Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 20. Juni 2007

Mal wieder was Neues aus dem Stall


Also seit wir aus dem Urlaub zurück sind, waren wir natürlich immer wieder im Stall aber es gab nicht viel zu erzählen. Wir waren am Sonntag und Montag ausreiten und die Pferde waren anständig. Trotzdem sind wir wie gewohnt mit Pferdetausch unterwegs gewesen. Gestern hat Flip Beritt gekappt und heute war Eli zur Reitstunde da.
(Hallo Tini falls Du mal diesen Blog lesen solltest: "Nein, sie hat mich nicht flott gemacht!!! Das ist auch nicht unser Ziel!!!" Solche Fragen liebe ich ja!!!)
Da es heute sehr warm war, Flip schlapp schien, es im Stall ruhig war und wir in die obere Halle gehen hätten müssen (ich reite da nicht gerne weil da immer so eine Unruhe ist), haben wir ein anderes Programm gemacht.
Ich bin mit Flip zur Hecke gelaufen (ca. 7 min eine Strecke) aufgestiegen und zurück geritten. Gut das ist nicht weit und auch nicht sehr spannend aber ein erster Schritt ihm mal zu vertrauen und mal draußen drauf zu sitzen!
Bis ich zurück war, ist Eli gekommen und wir haben Sitzübungen im Longierzirkel gemacht. Flip fand das zwar langweilig aber es war echt gut. Die Zügel waren weggebunden und ich habe versucht (nach Elis Anweisungen) korrekt im Sattel zu sitzen und mich zu entspannen. Wir werden das jetzt noch öfters machen denn ich glaube es hilft mir.
Danach sind wir noch eine Runde über die Felder gegangen und auch da habe ich versucht tief zu atmen und meine Nervosität abzulegen. Ich weiß ja, dass Flip brav ist aber es steckt irgendwie in mir drin, dass ich mich anspanne und das überträgt sich (er ist dann auch prompt wegen einem Jogger erschrocken aber auch das war eigentlich halb so wild ... außerdem lief ja Eli neben uns und hätte uns sicher gerettet :-)).
Weil wir so mutig und fleißig waren, sind Eli und ich danach noch Eisessen gewesen. Auf dem Weg zum Auto habe ich nochmal bei Flip reingeschaut und er schien sich zu freuen. Er hat sein Strohfressen unterbrochen und hat sich gleich so gedreht, dass ja kein anderer an mich rankam und ließ sich genüsslich kraulen.... der Süße!

Montag, 18. Juni 2007

Wir sind aus dem Urlaub zurück!



Hallo! Wir sind wieder aus dem Urlaub zurück!
Unsere 4-Beiner sind wohl auf und waren im Großen und Ganzen scheinbar brav. Na ja, Flip hätte nicht mit Silja im Gelände bocken sollen und Lucky sollte in Elis Wohnung die Tapeten in Ruhe lassen aber es hätte schlimmer kommen können.
Kay und ich hatten ein paar schöne Tage in Hamburg und Sylt und jetzt hat uns der Alltag wieder.

Dienstag, 5. Juni 2007

Urlaub


Nicht wundern wenn jetzt erst mal 1 1/2 Wochen keine Neuigkieten im Blog stehen aber wir gehen in Urlaub.
Wir hoffen alle bleiben gesund und munter und wir hören keine Beschwerden oder Hiobsbotschaften von unseren 4-Beinern!
Bis bald!!!

Gestern war wieder ein guter Tag



Gestern waren wir abends noch ausreiten und da Flip eher schläfrig wirkte und tagsüber auf der Koppel war, habe ich mich mal auf ihn gesetzt. Er war ganz brav aber er merkte, dass ich nicht sehr entspannt war und lief wie eine Schnecke und war kaum vorwärts zu bewegen. Wir sind dann auch ein paar Mal getrabt und es hat gut geklappt.
Trotzdem bin ich teilweise abgestiegen wenn es mir mulmig wurde (auch wenn er nichts macht, geht mir das halt öfters so) und bin dann gelaufen, und sofort lief er auch wieder normal und zügig.
Ich werde wohl versuchen müssen mich irgendwie abzulenken und zu entspannen und dann habe ich Hoffnung, dass wir doch schöne Ausritte zusammen machen können ohne, dass wir einen Pferdetausch machen müssen.
Dass Aquino bei mir langsam läuft, liegt aber sicher nicht daran, dass ich unentspannt bin… er weiß halt mit wem er es machen kann und ist leider häufig nicht sehr motiviert… außer wenn er in einer Gruppe vorne laufen darf, das gefällt ihm.

Montag, 4. Juni 2007

Gute und schlechte Tage


Am Samstag war ein richtig blöder Stalltag!
Als wir in den Stall kamen, hat man an Flips Beinen und seiner Mähne gleich erkennen können, dass er mal wieder unter dem Trog gekniet ist um an Gras zu kommen. Seine Fessel,- und Vorderfußwurzelgelenke waren nass vom feuchten Gras und außerdem hat schon wieder ein Teil Mähne dran glauben müssen. Jetzt haben wir nur noch ca. die Hälfte der Mähne, was mich megamäßig ankotzt (sorry) denn es wäre wirklich nicht schwer hier Abhilfe zu schaffen.
Weil es geregnet hat, sind wir in die Halle gegangen. Da ich Flip nicht so häufig selber reite (Anja und Silja reiten in der Halle und Kay nimmt ihn zum Ausreiten) liegt es sicher nicht nur an ihm, dass es nicht so lief wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Lenkung rechts rum war wieder schwierig und er merkte schnell, dass ich keinen richtigen Ehrgeiz und kein Ziel hatte was an dem Tag geschafft wird. Er lenkte also lieber selber und war beim Galoppieren kaum im Galopp zu halten. Ich traute mich nicht ihn mal kräftiger mit der Gerte aufzufordern, da er bei Kay und Silja die letzten Male gebockt hatte und schon hat er die Führung übernommen. Ich muss mehr mit ihm schaffen und mich zusammenreißen aber das ist leichter gesagt als getan, denn ich merke bei ihm immer wieder dass ich kein besonders guter Reiter bin.
Als Flip dann kurz als Handpferd gehen sollte damit Kay beim Entfernen eines Hufeisens bei Tänzer helfen konnte, war er auch unkooperativ und latschte hinterher, zwickte Aquino, versuchte zu überholen und und und. Meine Laune wurde immer schlechter!
.... und dann hat er beim Reingehen in den Stall noch seinen Bauch angepinkelt weil er zu faul war seinen Schlauch auszufahren.... und wollte dafür noch ein Leckerli! So eine Schweinebacke! Habe ihm dann den Bauch abgeduscht und ihn wieder weggestellt! Das sind die Tage, an denen ich mich frage wieso ich mir wieder ein Pferd zulegen mußte.... und dann noch eins, das ich nicht lenken kann, das keine Mähne mehr hat.... ich nicht umstellen kann in einen mähnensicheren Stall weil es in einer Box nicht guttut.... usw.
... Aber am Sonntag sind wir dann 2 Stunden mit Amica ausreiten gewesen (klar, Kay auf Flip und ich auf Aquino) und da war mein kleiner Flip wieder soo brav draußen. Er ist ganz brav an Schafen vorbeigelaufen, Nordicwalker mit Geklicker, Radfahrer...interessierte ihn alles nicht.
Das sind dann wieder die Tage an denen ich mich frage, ob ich es nicht doch mal wieder wagen sollte auf ihm auszureiten. Vielleicht schaffe ich es ja doch mal mich auf ihm draußen wohl zu fühlen?!