Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 11. Juli 2007

Motivationstief o.ä.


Seit ca. einer Woche ist Flip irgendwie unleidlich d.h. es ist schwer zu beschreiben aber sein Verhalten hat sich etwas verändert und er scheint irgendwie unausgeglichen. Er ist im Umgang zwar brav aber er macht z.B. beim Trensen das Maul schlecht auf, schuppst einen… und beim Reiten ist er ziemlich unmotiviert,hat keine Lust mitzuarbeiten und ist wenig kooperativ.
Wir verstehen nicht so ganz woher seine Unzufriedenheit kommt aber Anja sagte, dass er auch im Laufstall verändert ist und wohl zur Zeit eventuell versucht seine Rangplatz zu verbessern. Gestern hätte er auch Stress mit Aquino gehabt aber der hatte keine Spuren davon (vorgestern hat Flip allerdings einen Biss am Hals gehabt). Irgendwie scheint er gerade zu testen wo sein Platz ist.
Ich denke daher, es wäre nicht schlecht wenn mir Marianne mal zeigt wie sie Ihre Respektsübungen mit Nick macht denn am Respekt hapert es bei Flip (und Aquino). Vielleicht können wir das Austesten wer der Chef ist und (auch beim Reiten) das Sagen hat, damit klären.
Marianne, wie sieht es bei Dir aus, hättest Du mal Zeit für uns?
Mal sehen, ob auch unser Pfalzgrafenweiler-Ausreit-Wochenende nächste Woche die Laune der Pferde und Motivation zur Mitarbeit wieder verbessert.

1 Kommentar:

moorea hat gesagt…

Hallo Silvia,

Rückschläge gibt es bei den Pferden immer wieder mal, das ist sicher völlig normal. Bei uns im Stall sagten heute auch einige, dass ihre Pferde heute so richtig "lätschig" seien, also auch so etwas wie unmotiviert.

Aber was Du mit meinen Übungen ansprichst ist eine Grundsatzfrage. Nämlich dem Pferd klarzumachen, dass ich der Chef bin und als Ranghöchster für die Sicherheit der anderen Pferde (also für Nick) zuständig bin. Das ist zum einen gut für den Respekt, den er vor mir bekommen hat und außerdem stärkt es das Vertrauen (übrigens bei Pferd und Mensch gleichermaßen!).

Aber es ist nicht getan mit ein wenig Training hier und ein paar Übungen da. Es bedeutet, dass ich möglichst konsequent sein muss (be strict) und mich wie ein Herdenchef verhalten muss - und zwar immer dann, wenn ich mit Nick zu tun habe. Na ja, ich muss nun nicht wie ein Pferd reden oder mich auf allen vieren bewegen. Aber ich verlange eben manches von Nick, wo ich vorher gar nicht drüber nachgedacht habe und es einfach durchgehen ließ (aufdringlich werden, in meinen Individualbereich ungefragt eindringen etc.).

Vielleicht können wir uns beim Fribitreffen darüber unterhalten? Die nächsten Wochenenden sind nämlich mit Familienfeiern bereits "ausgebucht". Gib mir bitte rechtzeitig Bescheid, damit ich den Termin blocken kann!

LG