Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Montag, 16. Juli 2007

Testritt für Pfalzgrafenweiler


Da wir nächste Woche zu acht ein Reitwochenende machen, haben wir uns am Freitag getroffen und überlegt was wir mitnehmen müssen ...das war ein lustiger Abend und es verspricht ein ebenso lustiges Wochenende zu werden! Gestern haben wir dann einen Testausritt für Pfalzgrafenweiler gemacht und sind zu siebt ausreiten gewesen. Leider konnte Andrea nicht kommen aber Margit R., Biggi und Karin sind mit den Hängern rübergefahren und dann ging es in der Hitze in den Wald.
Aquino hat sich mal wieder wenn es die Großen Angst bekamen an die Spitze der Gruppe gesetzt und ist an den "Gefahren" easy vorbeigelaufen. Flip fand die Sache schon aufregender und war "ziemlich gut drauf" d.h. da ihm der Trab zu schnell war, wäre er gerne galoppiert und außerdem hätte er auch sooo gerne die ganzen fremden Pferde beschnuppert. Da Kay ihn beides nicht machen ließ, bockte er teilweise um seinen Frust loszuwerden.
Ob wir nächstes Wocehnende nicht besser in kleineren Gruppen ausreiten sollten, müssen wir mal sehen denn acht Pferde sind schon eine Menge und wenn davon 3-4 am besten vorne laufen wollen/sollten damit sie brav gehen, wird es evtl. etwas schwierig. Mal sehen wie es nächstes Wochenende läuft!
Alles in allem lief es echt gut und bis auf die Hitze, die Hitzigkeit von Flipi und die Bremsen war es ein gelungener Ausritt.
Das Gruppenfoto gleicht eher einem modernene Aquarell denn Aquino wollte lieber grasen und blieb nicht still genug stehen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo Silvia! War die letzten Tage voll im Stress auf der Equimundo in Karlsruhe... ich sag dir, bei mir hat sich ne Menge getan *griiiiiiiiins* Freu mich schon, wenn ihr zu mir kommt wegen dem Futter - hab dir soviel zu erzählen. Bis dahin liebe Grüße aus Pattonville, Claudi