Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 29. August 2007

Libelle

Morgen ist es genau ein Jahr her, dass ich Libelle über die Regenbogenbrücke gehen lassen mußte.
Flip hilft mir zwar über Trauer um sie weg, aber vermissen tue ich sie trotzdem noch sehr und denke häufig an sie.
Bei jedem Regenbogen, den ich sehe, wünsche ich mir, dass sie am anderen Ende auf der ewigen Koppel grast und ausgelassen (ohne Schmerzen) herumtoben kann und ich sie vielleicht doch einmal wiedersehe.
Es ist gut, dass die beiden so unterschiedlich sind.
Jeder hat seine Qualtäten und sie können und müssen nicht gegeneinander konkurrieren.
Es ist zwar nicht mehr ganz als wäre es erst gestern gewesen aber vergessen werden ich sie nie!

Keine Kommentare: