Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 1. August 2007

Termine stehen ins Haus


Nachdem wir neulich Marianne getroffen haben und die Fortschritte mit Nick „bewundern durften“ und ich mich mit Tine über ihren „Gentle-Touch-Kurs“ unterhalten habe, habe ich mich entschlossen Kontakt zu Mariannes Trainerin aufzunehmen. Unsere Freiberger (egal ob unsere beiden, Nick oder Barni) sind zwar alles nette Pferdchen aber offensichtlich hapert es bei allen etwas am Respekt vor ihren Zweibeinern.
Heute habe ich nun Tanja (Mariannes Trainerin) erreicht und mich mit ihr für Dienstag bei uns im Stall verabredet. Ich bin gespannt was sie sagt und wie Flip auf das neue Programm reagiert.
Am Freitag haben wir aber erst mal wieder einen Hufschmiedtermin.
Nachdem Frau Kaupp gar nicht erfreut war wie die Hufe aller Pferde (vor allem aber auch Aquinos) aussehen, werden wir darüber mal mit Jojo reden müssen. Aquinos Bockhufe sind in der Tat nicht erfreulich und er läuft auch nicht sehr gut; ob es aber tatsächlich 5 vor 12 ist, werden wir sehen. Wir hoffen, dass Jojo Einfälle hat und wir Aquinos Hufform verbessern können und bei Flip verhindern können, dass sich seine Hufe verschlechtern. Laut Frau Kaupp wäre eine Barhufkorrektur am besten aber das können wir im Laufstall bei uns gleich vergessen.
Also mal sehen was die nächsten Tage bringen!

Kommentare:

moorea hat gesagt…

Hi Silvia,

Du bist ja schnell, hast schon einen Termin mit Tanja! Da bin ich mal gespannt, was Du hinterher berichtest!
Und was ist das mit Flips Hufen? Ich habe ja den gleichen Schmied wie ihr und möchte Nick eigentlich auch nicht ohne Eisen laufen lassen. Bei unseren Schotterwegen wäre das sicher keine gute Idee. Es sei denn, ich würde immer Hufschuhe für die Ausritte nehmen. Aber das ist irgendwie nicht so mein Ding. Und wenn wir nächstes Jahr evtl. fahren möchten sind Eisen sicher obligatorisch.

LG

moorea hat gesagt…

Uuuuund?????

*überhauptnichtneugierigbin*
;-))