Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 20. Januar 2008

Häschen

Am 18.01.08 ist unsere kleine Lucy über die Regenbogenbrücke gehoppelt! :-(
Wir hatten sie am Dienstag kastrieren lassen, da bei häufigeren Scheinschwangerschaften wohl eine recht hohe Gefahr besteht, dass es zu Gebärmuttervereiterungen kommt. Die OP war dann aber doch schwieriger als gedacht und Lucy wollte danach nicht recht fressen, so dass wir sie zwangsernähren mussten.
Das hat ganz gut geklappt daher dachten wir, dass sie sich auf dem Weg der Besserung befindet aber am Freitag lag sie morgens dann völlig unerwartet tot im Stall.
Wir waren total geschockt denn wir hatten die Kleine soo liebgewonnen und wollten doch nur ihr Bestes!
Lucky hat auch sehr gelitten und war total durch den Wind. Er knurrte und hat sich total verändert, knödelte anders... daher haben wir uns überlegt, dass wir ihm so schnell wie möglich wieder eine kleine Häsin suchen müssen um ihn aus seiner Trauer zu holen.
Wir haben auch ein Hasenmädchen gefunden... auch wenn es schwer fällt so schnell Abschied zu nehmen und sich dann auf ein neues Häschen einzustellen.
Die Kleine ist 10 oder 11 Wochen alt und ein richtiges keines Angsthäschen, das sich immer flugs zurückzieht. Nur wenn man sie alleine in Luckys großen Stall setzt, kommt der Entdeckertrieb raus und sie taut sichtlich auf.
Wir haben sie Lilly genannt und werden jetzt beobachten wie sie sich einlebt und dann schauen, dass wir die beiden vergesselschaften. Hoffentlich liebt Lucky Lilly auch so wie es seine Lucy geliebt hat!

Kommentare:

moorea hat gesagt…

Hallo Silvia,

das tut mir aber leid! Hoffentlich freundet sich Lucky bald mit dem Neuzugang an. Ich denke schon, dass es besser ist, wenn er nicht alleine bleibt.

Ausgerechnet an dem Tag, an dem Nick aus der Klinik kam........

Werde bald berichten.

Liebe Grüße

Silvia hat gesagt…

Wir werden am Samstag, wenn wir mehr Zeit haben, versuchen die beiden zusammen zu lassen. Durch das Gitter kennen sie sich schon und Lilly wird auch jeden Tag etwas mutiger.
Diese Vergesselschaftungen sind nichts für meine Nerven aber Lucky kann nicht alleine bleiben. Er ist ganz knurrig und frisst und trinkt seit Lucy tot ist schlecht weshalb das mit dem Kötteln auch nicht so klappt. Kurzum: bevor er uns noch eingeht, mußte schnell eine neue Freundin her. Ich hoffe er ist mit meiner Wahl zufrieden...