Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 30. März 2008

Das Wochenende

Dieses Wochenende drehte sich mal wieder alles um die 4-Beiner.
Gestern kam Yollina zu meiner Mutter und hat ihr neues Zuhause inspiziert. Im Garten fühlt sie sich sehr wohl aber die Wohnung ist ihr noch etwas supect. Sie ist total lieb und wird sich sicher bald an ihr neues Leben als Familienhund gewöhnen. Um zu schauen wie es so klappt, waren wir gestern und heute da und haben sie beobachtet gestreichelt ...und uns an ihr gefreut.
Kathrin G. hat vor ein paar Tagen angerufen und gesagt, dass sie wieder im Stall bei Gehrings "Krabbelgruppe" machen und gefragt ob wir nicht vorbeikommen wollen. Da Kays Knie (nach dem Sturz im Skifahren") verletzt ist haben wir die Jungs zu Hause gelassen und so zugeschaut. Eli ist auch mit Rosi rübergekommen um ihn für die Turniersaison abzuhärten. Rosi hat sich tapfer geschlagen in der fremdem Hauue mit den vielen gefährlichen Sachen!
Danach sind wir dann zu unseren Pferden gegangen, Kay ist mit Aquino ausreiten gegangen und ich habe eine gemütlichen Sonnentag mit Flip verbracht. Erst ist er in der Halle gelaufen, dann spazieren gegangen, durfte etwas grasen und dann haben wir einen Beautytag gemacht d.h. Hufe gewaschen und gefettet, Schweif gewaschen und seine zahlreichen Macken versorgt.

Da wir gestern so viel gelaufen sind (erst mit Yollina eine Stunde im Wald und danach noch 2 Stunden mit den Pferden d.h. Kay ist geritten und ich bin immer zwar wieder aufgestiegen doch die meiste Zeit gelaufen) war das mal eine schöne Abwechslung bei der Flip genügend Bewegung hatte aber die Sonne geniessen konnte.
(Dass es Frühling wird, sieht man auch an Flips Futterschüssel, auf der das
Gras und die Blumen auch wieder zum Vorschein gekommen sind :-))
Die Hasen waren dann am Abend noch dran und durften das erste Mal dieses Jahr, und Lilly überhaupt das erste Mal im Gras hoppeln. Sie haben sich dort auch gleich als "Hasenmäher" betätigt.

Montag, 24. März 2008

Osterspaziergang

Heute haben wir bei dem schönen Sonnenschein einen Spazierritt (Kay ist auf Aquino geritten und ich bin teilweise gelaufen, aber auch etwas auf Flip geritten) gemacht. Wir haben dabei Hühner mit den Pferden angeschaut und sind über die Brücken der Umgehungsstraße gelaufen um die Jungs etwas abzuhärten. Flip fand es etwas merkwürdig wenn unter ihm Autos vorgefahren kamen aber er hat sich wacker geschlagen und schien sich zu freuen mal neue Wege zu laufen. Aquino nahm das Ganze, wie immer, supercool hin.
Als wir an verschneiten Tannenzweigen vorbeikamen, hat sich Flip gleich mal einen Zweig geschnappt und war voll mit Schnee. Aquino hätte lieber etwas Gras gefuttert aber er durfte nicht.
Da wir nur im Schritt unterwegs waren, wollte ich Flip noch etwas in der Halle laufen lassen aber die beiden wollten lieber in den Stall, Mittagessen und dann ein Nickerchen machen.

Zurück aus dem Urlaub

Jetzt sind wir wieder aus dem Skiurlaub zurück.
Die Pferde wurden gut betreut. Nicole und Jenny haben nach Aquino geschaut und Flip wurde von Kays Vater Gerd, Silja und Anja versorgt. Es lief wohl alles ganz gut … allerdings hat sich Flpi nicht an alle Abmachungen gehalten. Denn so wie er vermackt ist und seine Mähne aussieht, ist er doch unter dem Trog rumgekrabbelt und Raufereien ist er offensichtlich auch nicht aus dem Weg gegangen.
Aquino sieht nicht ganz so schlimm aus aber er hat wohl ziemlich Oberwasser denn Walli, die sonst nicht von seiner Seite gewichen ist, wohnt gerade in der Abfohlbox denn ihr Fohlen wird täglich erwartet.

Dienstag, 4. März 2008

Trojaner u.ä.

Da auf die letzten 2 Posts fremde Kommentare abgegeben wurden, die Trojaner oder ähnliches enthalten haben, habe ich erst mal hinterlegt, dass nicht jeder Kommentare abgeben kann.
Wer mir was zu den Posts schreiben möchte, kann dies gerne an meine Mailadresse (ist eigentlich allen bekannt) schicken.

Samstag, 1. März 2008

Erster Besuch bei Yollina

Heute waren wir (Mama, Sabine, Franziska und ich) in Viernheim und haben uns Yollina angesehen. Sie ist 2 1/2 Jahre alt, voll ausgebildet und wird abgegeben weil sie für den großen Hundesport zu brav ist d.h. sie hat am Schutzdienst nicht so einen großen Spaß, dass sie weitere hohe Prüfungen ablegen kann . Da das für uns egal ist und wir einen netten, folgsamen Hund suchen und der Besitzer schon am Telefon einen sehr guten Eindruck gemacht hat, haben wir heute (trotz Sturmwarnung und miesem Wetter) einen Ausflug zu ihr gemacht.
Wir waren zweimal mit ihr alleine spazieren und sie ist wirklich ein netter, verschmuster Hund, der völlig unproblematisch scheint. Sie folgt gut aber testet auch schon vorsichtig an, ob wir uns mit den Aufgaben der Hundeschule so gut auskennen wie sie. Nun...., wir werden da wohl auch etwas Auffrischung brauchen.
Schön ist auch, dass sie Pferde wenigstens vom sehen kennt und weder ängstlich noch aggressiv auf sie reagiert. Vielleicht können wir sie später doch mal zum Ausreiten mitnehmen?
Ach so, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass Yolli unser neuer Familienhund wird (falls man es nicht rauslesen konnte)!?
In der Woche nach Ostern wenn wir vom Skifahren kommen, wird sie zu uns gebracht und als Hauptwohnsitz zu meiner Mutter ziehen. Geplant ist aber, dass sie auch bei uns und Sabine sich zu Hause eingewöhnt werden soll, damit wir alle was von ihr haben.
Nächstes Wochenende werden wir aber erst mal zuschauen was sie so kann und auch gleich etwas eingelernt.
Wie es weitergeht, wird bald hier zu lesen sein.