Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Montag, 28. April 2008

Flips neue Marotten

So nun jetzt noch zu Flip:
Er hat viel gelernt und läuft mittlerweile wirklich schön. Das hat Anja beim Beritt echt gut gemacht. Natürlich ist es bei ihm auch etwas tagesformabhängig wie er Lust hat mitzuarbeiten aber auch darüber kann man zur Zeit nicht klagen. Ich achte aber auch darauf, dass er nicht täglich in der Halle arbeiten muss sondern auch dass er mit Aquino laufen darf, spazieren geht, ausreiten darf oder wie z.B. gestern auch mal wieder etwas mit dem großen Gymnastikball Fußball spielen darf.
Da ich auch mal sehen wollte wie ich denn auf dem Pferd sitze und was zu verbessern ist, haben wir neulich bei der Reitstunde wieder versucht Fotos zu machen. Leider sind wir zu schnell für die Kamera bzw. deren Blitz wenn das Licht schlecher wird und daher sind die meisten Bilder wieder recht unscharf.... oder es kann mal sein, dass wie auf dem einen Bild, der Kopf fehlt wenn Flip gerade schön läuft. (Es wird Zeit Kays neue Kamera wieder einzusetzen vielleicht klappt es dann besser)
Was ich erzählen wollte, war aber auch, dass Flip schön mitgemacht hat bis er nach ca. einer halben Stunde keine Lust mehr hatte. Er ist dann bei der kleinsten Gelegenheit (Vogel flog aus Nisthäuschen) durchgestartet und weil ich dann, nicht wie ich es gemacht hätte wenn Eli nicht da gewesen wäre, abgesprungen bin, sondern ihn weitergetrieben habe, bockte er los (davon gibt es natütlich wieder kein Beweisfoto). Mein Herz war zwar in der Hosentasche aber ich habe ihn mit der Gerte vorwärts getrieben und bin noch ein paar Runden geritten. Uff! Danach haben wir ihn in der Halle laufen lassen und er tobte total rum und galoppierte Runde um Runde (Wieso galoppiert der Kerl denn dann nie mit mir, müde war er jedenfalls nicht ???).
Das ist mir jetzt schon zweimal aufgefallen, dass er nach 30-40 Mintuten keine Lust mehr hat und wenn man dann weiterreiten will bzw. er sich noch anstrengen soll, er bockig wird. Wir werden also überlegen müssen wie wir die Reitstunden umstellen können um ihn motiviert zu halten.
Man soll ja aber auch immer alles positiv sehen daher versuche ich mich nicht zu ärgern, dass er bockt sondern, dass ich oben geblieben bin!

Hazel ist nun auch gegangen

Eigentlich wollte ich heute über Flip und seine neuen Marotten schreiben aber zuerst muss ich leider mitteilen, dass nun auch das Mäuslein, Hazel, gestorben ist. Sie war in den letzten Tagen nicht fit daher bin ich mit ihr zum Tierarzt gefahren. Die Tierärztin wollte ihr noch helfen und hat ihr eine Spritze gegeben und mir gezeigt wie man ihr Medizin verabreicht aber die Behandlung war zu großer Streß und sie ist in unseren Händen gestroben :-(
Nun ist Isis alleine und ich werde mir etwas einfallen lassen müssen, damit sie sich nicht so alleine fühlt.

Dienstag, 22. April 2008

Die bucklige Verwandtschaft ?! :-)

Da ich es schon beim letzten Post schon von Pferden mit Kaliber geschrieben hatte, wollte ich Euch diese Bilder der Verwandtschaft von Flip und Aquino nicht vorenthalten.
.... außerdem möchte ich auch hier (wobei hier die Leser sicherlich nicht so denken) das Vorurteil entkräften, dass Freiberger langweile, dicke Pferde sind, mit denen man nicht viel machen kann.

Hier zwei Fotos von Rosi, Flips Halbschwester, die ich neulich mal von ihrer Besitzerin gemailt bekommen habe (und von der ich schon vorher mal Fotos hier reingesetzt hatte).
... und noch zwei Bilder von Aquinos Halbbruder Darius, der Zuchthengst in Norddeutschland ist. Hier an der Kutsche bei der Henstparade in Celle.
Ihn haben wir schon kennenlernen dürfen als wir zu Besuch in Hannover waren. Ein schicker, massiger und vorallem echt netter Kerl!
(Ich hoffe Frau Dr. K. hat nichts dagegen wenn ich hier etwas Reklame für ihr Pferd mache!)

Für alle, die es noch nicht wissen:

Wir ziehen zum 01.Juni 08 mit Flip und Aquino nach Münchingen in den Laufstall zu Gehrings!
Wir freuen uns, dass wir 2 Plätze bekommen konnten (was sonst nahezu aussichtslos ist) und sind gespannt wie sich die zwei Jungs in der neuen Herde (insg. 20 Pferde) einleben werden.
Da sie Herdenhaltung gewöhnt sind, dürfte das (hoffentlich) keine Probleme bereiten und Gehrings sind solche Kaliber wie unsere Pferde ja gewöhnt. Wer wissen will was ich damit meine und warum wir uns schon so auf den neuen Stall freuen, kann hier mal schauen: http://www.pferdehof-gehring.de/

Kurs (Kurzfassung)

Am Samstag habe ich mit Flip bei uns im Stall bei einem Kurs mitgemacht, der einem helfen sollte Blockaden zu lösen und den Reitersitz zu verbessern. Eli kam auch rüber und hat zugeschaut und Fotos gemacht. Da mein Blitz allerdings nicht sehr stark ist und damit mit bewegten Bildern Probleme hat, sind die Fotos leider ziemlich unscharf.
Flip ist bei dem Kurs schön gelaufen und hat auch immer brav gewartet bis ich meine Übungen auf der Matte beendet hatte und wieder aufgesessen bin. Er lief locker (ob es an den Übungen lag, kann ich aber nicht sicher sagen denn er läuft in letzter Zeit eh meistens schön) und wir sind sogar galoppiert. Das Beweisfoto gibt es hier!
Am Sonntag sind wir dann aber lieber in der Sonne auf dem Platz geritten, waren spazieren und grasen und Anja Gr. hat sich gefreut, dass sie für mich zum Kurs gehen durfte. So waren alle zufrieden.

Freitag, 18. April 2008

Nicht viel Neuigkeiten

Was haben wir so in letzter Zeit gemacht?
Da Kay wegen der Knie-OP ausfällt, wird Aquino zur Zeit von Jenny, Nicole, Anja Gr. und mir versorgt und nachdem das Wetter gestern und heute besser war, durfte er auch mal wieder ausreiten. Er lief flott und freute sich, dass der "olle Hallensport" vertagt ist. Flip würde sicher auch gerne wieder rausgehen aber ich bin noch zu ängstlich mit ihm draußen daher habe ich Anja gefragt ob sie mit ihm in nächster Zeit ausreiten gehen könnte. Vielleicht wirds ja am Dienstag was.
Nachdem er sich in den letzten Tagen die Baustelle am Stall prustend angeschaut hat und immer bereit war davonzuspringen, war er heute dann ganz cool. Wir haben daher einen schönen, gemütlichen Sonnenspaziergang gemacht und er durfte ab und zu grasen.
Morgen und Übermorgen machen wir eine Kurs bei Tini mit Sitzschulungen und Lösen von Reiterblockaden nach E. Meyner. Ich bin gespannt wie das wird und ob wir auch die Blockade lösen können, dass er bei mir einfach keine Lust hat zu Galoppieren.
Am Freitag hat der freche Blitz 3x beim Angaloppieren bebockt und war ziemlich übermütig aber obwohl es sich spektakulär angefühlt hat, kam ich nicht in "Wohnungsnot". Eli war sehr stolz und ich zu überrascht um mich zu freuen. Am Dienstag wollten wir wieder den Galopp üben aber zu mehr als drei Galoppsprüngen konnte ich ihn nicht überreden.
Seinen Schwarzkümmel mag er trotz Karottenchips, Karottensaft ud Struktur E-Müsli nicht. Neulich hat er aber mit seinem Kumpel, Ean, Nase an Nase aus seiner Schüssel gefuttert. Beiden hat es zwar nicht geschmeckt aber zu zweit wurde es trotzdem gefuttert... und danach noch Eans Mineralfutter mit Banane, das widerrum Ean gar nicht schmeckt, Flip aber sehr lecker findet.

Freitag, 4. April 2008

Stelle am Bein wird beobachtet

Nachdem ich mich im Internet informiert habe, will ich doch sehr hoffen, dass Flip kein Sarkoid am Bein hat!
Mit Dr. B. habe ich telefoniert und ausgemacht, dass ich die Stelle beobachten werde, fotografiere und auch ausmessen werde damit gleich auffällt wenn sich etwas verändert.
Da ich gelesen habe, dass durch Biopsien (also Gewebeentnahmen) inaktive Sarkoide aktiviert werden können, habe ich mich erst einmal gegen eine Biopsie entschieden.
Ich habe außerdem auch mit Frau R. gesprochen und sie ist der Meinung (wie ich eigentlich auch), dass es eine Art Druckstelle vom Liegen d.h. vom Hufeisen sein kann. Sie würde die Stelle beobachten, weiter mit Ringelblumensalbe eincremen und das Immunsystem stärken.
Ich habe also Arganöl (sauteuer) und Schwarzkümmel gekauft da das wohl für die Abwehr, Fell und Haut sehr gut sein soll und habe es gestern Flip zum Futtern zu seine Möhren und Müsli gegeben. (Da Aquino gestern Geburtstag hatte, gab es auch eine Banane dazu).
Flip freute sich auf sein Essen, fuhr mit der Nase in die Schüssel aber war dann gar nicht zufrieden, dass es nicht wie sonst schmeckte. Er versuchte das Struktur E, das er sonst sehr gerne mag, auszusortieren aber da das nicht gut gelang, wurde er langsam empört. Er versuchte den Schwarzkümmel auszuspucken und schuckte die Schüssel durch die Gegend, rührte wie wild mit der Nase in der Schüssel und beschloss dann das Fressen einzustellen.
Ich habe mal ein kleines Bröckelchen Schwarzkümmel versucht… er hat recht, es schmeckt gar nicht gut!
Ich werde mir also irgendetwas einfallen lassen müssen wie man den Geschmack verbessert denn so ist es ihm nicht zu verübeln, dass er es nicht fressen möchte. Mal sehen, ob man das Ganze mit etwas Apfelsaft verbessern kann.

Dienstag, 1. April 2008

Arzttermine

Gestern haben alle Jungs, also Kay, Aquino und Flip Arzttermine gehabt.
Kay hat erfahren, dass er am 11.04. am Knie operiert werden muss, da sein Innenband und Meniskus angerissen ist und Aquino hatte gestern als wir in den Stall kamen eine Verletzung an der Nase. Es ist so eine Art tiefere Triangel an der Oberlippe. (Mal schauen ob ich es auf ein Foto bekomme, so dass man es erkennen kann).
Da wir nicht wussten ob sich die Wunde womöglich entzündet haben wir Dr. B. angerufen, der dann noch gegen später kam und die Nase angeschaut hat. Er hat Aquino zwei Antibiotikaspitzen gegeben und meint, dass der Hautlappen abstirbt und schaut es sich am Mittwoch nochmals an.
Ich habe ihm dann bei der Gelegenheit gleich die schuppige Stelle an Flips Bein gezeigt, die ich schon seit längerer Zeit beobachte und die sich etwas vergrößert hat.
Leider gefällt ihm die Stelle nicht und er wird am Mittwoch eine Hautprobe nehmen um auszuschließen, dass es ein Sarkoid ist. Falls es doch eins ist, wäre das ziemlich schlecht und sollte möglichst rausoperiert werden. Die Gefahr besteht aber, dass es wiederkommt und abgesehen davon ist die Stelle sehr schlecht zu vernähen.
Kay hat erst kürzlich gelesen, dass Freiberger wohl zu Sarkoiden neigen. Ich hoffe aber sehr, dass es das nicht ist!
Kennt sich einer mit Sarkoiden und deren Behandlung aus? Würde mich über Infos freuen!
Bitte alle mal vorsichtshalber die Daumen drücken!