Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Montag, 28. April 2008

Flips neue Marotten

So nun jetzt noch zu Flip:
Er hat viel gelernt und läuft mittlerweile wirklich schön. Das hat Anja beim Beritt echt gut gemacht. Natürlich ist es bei ihm auch etwas tagesformabhängig wie er Lust hat mitzuarbeiten aber auch darüber kann man zur Zeit nicht klagen. Ich achte aber auch darauf, dass er nicht täglich in der Halle arbeiten muss sondern auch dass er mit Aquino laufen darf, spazieren geht, ausreiten darf oder wie z.B. gestern auch mal wieder etwas mit dem großen Gymnastikball Fußball spielen darf.
Da ich auch mal sehen wollte wie ich denn auf dem Pferd sitze und was zu verbessern ist, haben wir neulich bei der Reitstunde wieder versucht Fotos zu machen. Leider sind wir zu schnell für die Kamera bzw. deren Blitz wenn das Licht schlecher wird und daher sind die meisten Bilder wieder recht unscharf.... oder es kann mal sein, dass wie auf dem einen Bild, der Kopf fehlt wenn Flip gerade schön läuft. (Es wird Zeit Kays neue Kamera wieder einzusetzen vielleicht klappt es dann besser)
Was ich erzählen wollte, war aber auch, dass Flip schön mitgemacht hat bis er nach ca. einer halben Stunde keine Lust mehr hatte. Er ist dann bei der kleinsten Gelegenheit (Vogel flog aus Nisthäuschen) durchgestartet und weil ich dann, nicht wie ich es gemacht hätte wenn Eli nicht da gewesen wäre, abgesprungen bin, sondern ihn weitergetrieben habe, bockte er los (davon gibt es natütlich wieder kein Beweisfoto). Mein Herz war zwar in der Hosentasche aber ich habe ihn mit der Gerte vorwärts getrieben und bin noch ein paar Runden geritten. Uff! Danach haben wir ihn in der Halle laufen lassen und er tobte total rum und galoppierte Runde um Runde (Wieso galoppiert der Kerl denn dann nie mit mir, müde war er jedenfalls nicht ???).
Das ist mir jetzt schon zweimal aufgefallen, dass er nach 30-40 Mintuten keine Lust mehr hat und wenn man dann weiterreiten will bzw. er sich noch anstrengen soll, er bockig wird. Wir werden also überlegen müssen wie wir die Reitstunden umstellen können um ihn motiviert zu halten.
Man soll ja aber auch immer alles positiv sehen daher versuche ich mich nicht zu ärgern, dass er bockt sondern, dass ich oben geblieben bin!

Keine Kommentare: