Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 31. Juli 2008

Gruß nach Rügen

Hallo Petra!
Ich hatte Dir ja versprochen während Du im Urlaub bist ein Auge auf Deinen Sammy zu werfen! Falls Du es von Rügen aus lesen kannst: Es geht ihm gut, er hängt viel mit Aquino rum und hat gestern mit Flip und Moritz gespielt.
Er wird gut versorgt und galoppiert auch schön in der Halle (ohne Rodeo).
Schönen Urlaub noch!

Besuch aus der Schweiz!

Vorgestern Abend als ich vom Stall kam, hatte ich eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, dass uns Flips schweizer Familie spontan besuchen kommt.
Ich habe es ja fast nicht glauben können (denn es hieß sie kommen wenn dann wenn schlechtes Wetter und keine Ernte ist) aber sie sind dann tatsächlich gestern bei der brütenden Hitze aus der Schweiz hergefahren um Flip zu sehen. Das war eine Überraschung!!! Von hier aus auch nochmal vielen Dank für den netten Besuch!!!
Zum Glück konnte ich so spontan freinehmen und wollte Flip morgens noch schnell schön putzen, Hufe waschen... damit er einen guten Eindruck macht . Da er aber als ich in den Stall kam auf der Koppel war, habe ich dann doch nicht gestört. Wie Walter richtig sagte, hätte ich seine Macken ja auf die Schnelle eh nicht weg bekommen also sah er halt aus wie es sich für einen Halbstarken gehört :-)
Es ist bei Pferden ja schwieriger zu sagen, ob sie sich freuen oder einen wiedererkennen aber ich denke Flip hat sich schon gefreut. Er hat zwar, ganz Freiberger, gemütlich weiter am Stroh geknabbert aber damit dann auch signalisiert, dass es ihm bei uns und im neuen Stall gut geht und das ist ja auch schon gut. Hergeben würde ich ihn ja so oder so nicht mehr!
Wir hoffen ihr kommt bald mal wieder wenn Kay auch da ist und sehen uns nächste Woche Samstag in der Schweiz! Bis dann!

Dienstag, 22. Juli 2008

Neuer Sattel und neue Macken

Wie im letzten Post geschrieben, war neulich ein Sattler auf dem Hof und hat die Rücken der beiden angesehen. Entgegen der Vermutung, dass es sehr schwierig wird für Aquino einen neuen Westernsattel zu finden, hat er einen passenden Sattelbaum gehabt und so ist Kay seit letzter Woche stolzer Besitzer eines neuen Sattels.
Die Westernsättel, die ich probiert hatte, fand ich beide nicht sehr bequem und das angekündigte sichere Sitzgefühl stellt sich nicht ein. Ich bekomme jetzt mal einen baumlosen Westernsattel zur Probe bestellt und dann schauen wir mal wie sich das anfühlt.
Ansonsten gibt es nicht sehr viel Neues.
Aquino hat ständig Cabrada um sich herum, da sie ihn im Moment ganz klasse findet und auch Flips Freund Sammy steht jetzt viel mit Aquino rum. Flip läuft dann teilweise etwas wie das 5. Rad am Wagen mit oder steht auch alleine. Trotzdem hat Flip immer neue Macken, die aber wohl vermutlich vom Spielen kommen (Sammy ist auch ziemlich vermackt); da nichts aufgefallen ist, dass er mit einem der Pferde gar nicht klarkommt. Vielleicht sollte er sich mal noch nach einem weiteren, ruhigeren Freund suchen damit er nicht so gerupft aussieht!? Im August zieht ein neuer Wallach im Stall ein. Eventuell ist das ja ein passender Kumpel für ihn.
Es kann aber auch sein, dass sich das Ganze legt wenn das Wetter besser wird, die Pferde wieder auf die Koppel können und bessere Laune bekommen. Anita sagte nämlich, dass die Pferde zur Zeit alle schlecht drauf sind.
Bei meinen Hasen merke ich so was auch, also hoffen wir auf gutes Wetter!

Dienstag, 15. Juli 2008

Fotokurs vom letzten Wochenende

Am Wochenende habe ich mein Weihnachtsgeschenk von Kay eingelöst.
Wir sind zum Fotoseminar bei G.Boiselle ins Bayrische Haupt- und Landgestüt Schwaiganger gefahren damit ich lerne unsere Pferde besser ins Bild zu setzen. (Als ich das gestern jedoch versuchen wollte, hat es nicht geklappt. Entweder die Pferde ließen Ohren und Unterlippe hängen oder sie liefen dauernd auf mich zu oder hinter mir her)
Anbei ein paar Bilder von den Fotoshootings, auf denen man teilweise sehen kann, dass es leider sehr viel und stark geregnet hat und das Licht nicht sehr gut war.
Der Kurs war als Anfängerkurs „ausgeschrieben“ aber wie sich herausstellte, hätte man dazu seine Spiegelreflexkamera super kennen müssen, was bei mir leider nicht der Fall. Zu allem Überfluss stellte sich heraus, dass mein Teleobjektiv defekt ist. Zum Glück hat mir eine sehr nette Teilnehmerin ein Objektiv geliehen sonst hätte ich 2 Tage zuschauen müssen.
Auch wenn wir klatschnass wurden, das Licht schlecht war und das Fotografieren ziemlich schwierig war (Automatikfunktion war verboten), hat es viel Spaß gemacht und es kam das Eine oder Andere (so wie ich finde) gute Bild raus. (Für die Bilder im Morgennebel bin ich um 4:45h aufgestanden. Das nur so nebenbei)
Ich muss und möchte hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Bilder von dem Fotoseminar dem Copyright unterliegen und nicht heruntergeladen, abgespeichert, vervielfältigt… werden dürfen.
Wir wurden extra darauf hingewiesen und ich bitte alle Blogleser das zu beherzigen.
Wer aber gerne mehr Bilder sehen möchte, dem zeige ich gerne eine Auswahl meiner 4 GB- Bilder.

Montag, 7. Juli 2008

Die ersten Nächte in der Herde

Heute Nacht ist die dritte Nacht, in der die Jungs in der Herde schlafen (sollen). Das scheint aber noch nicht so gut zu klappen wie man an den neuen Macken von Flip sehen kann. Scheinbar haben die beiden noch kein ruhiges Plätzchen gefunden um sich hinzulegen und standen gestern Abend vor den Eingewöhnungsboxen und wollten ganz gerne wieder dort schlafen.
Auch heute stand Flip als ich gehen wollte vor der Box, was noch dazu ziemlich unpraktisch ist, denn dort ist es relativ rutschig und einfach eine blöde Ecke. Prompt kam Sue angesaust und Flip flüchtete rutschend ans Gitter. Auch wenn ich mitleide (wer mich kennt, weiß, dass es für mich auch ganz wichtig ist, dass ich ausreichend Schlaf und Essen bekomme (da haben wir was gemeinsam), müssen die beiden da jetzt durch und werden sich hoffentlich auch nachts bald gut zurechtfinden und zu ihrem Schlaf finden.
Also Jungs, nun gebt fein acht, dann wird Euch auch (Morgen) was mitgebracht!


Das ist ja cool!
Das war nur mal so ein Versuch, ob es klappt ein Video einzufügen, aber da kann man ja dann den Hafer-und Bananenblues (wie passend), Piggeldi und Fredereck... anschauen wenn man weiterklickt. Lustig!

Test-Post

So, nachdem irgendwie die Funktion mit dem Kommentare-Schreiben nicht richtig klappt, hier mal ein "Test-Post" um zu sehen, ob es jetzt funktioniert.
Damit es nicht so langweilig ist, füge ich mal noch ein Jugendfoto von Aquino an. Er st damals so alt wie Flip jetzt d.h. 7 Jahre und ich finde er sieht Flip schon ziemlich ähnlich.
Ich hoffe nicht, dass Flip noch so zulegt, dass er so ein Brummer wird wie Aquino heute. Wenn er etwas sportlicher bleiben würde, wäre es schön.

Samstag, 5. Juli 2008

Flavio und Kutschefahren

Heute waren wir mal drüben in Leonberg und haben uns das neue Pferd von Andrea "Flavio" angeschaut. Wir haben ja immer wieder von ihm gehört (weil der Kauf so chaotisch ablief) und wollten ihn endlich mal in Natura anschauen. Er ist ein siebenjähriger Fuchs und scheint ein nettes, recht ruhiges Familienpferd zu sein, das gut in Andreas Familie passt.

Am Nachmittag haben wir mal wieder eine kleine Kutschentour mit Flip gemacht und Kay hat uns auf Aquino begleitet.
Es war wieder echt nett und Flip macht das ganz prima.

Donnerstag, 3. Juli 2008

Pferdespielzeug

Nachdem es gestern so tierisch heiß war (32°C), haben wir überlegt was wir mit den Pferden machen könnten ohne einen Hitzschlag zu bekommen.
Da es in der Halle relativ kühl war, haben wir mal das Pferdespielzeug (Wippe und Podest) getestet.
Wie man auf den Bildern sieht, hat es allen Beteiligten (egal ob 4-beinig oder 2-beinig) ziemlich Spaß gemacht. *grins*
Wir hatten zwar schon vermutet, dass es den Pferden Spaß machen könnte, aber dass sie so ganz ohne zu zögern über die Wippe laufen und auf das Podest klettern, dachte ich nicht. Natürlich haben wir
sie es erst einmal anschauen lassen, fleißg gelobt und Karottenstückchen verfüttert aber sie schienen sich auch so über die Abwechslung zu freuen :-)