Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 18. Oktober 2008

2 x K: Kutsche und Kürbisschnitzen

Heute habe ich sozusagen meine erste Fahrstunde auf der Kutsche gehabt! Wir sind eine Stunde mit Flip morgens über die Felder zum Seewald gefahren und Kay hat uns mit Aquino begleitet. Flip hat das (wieder mal) klasse gemacht und reagierte ganz fein auf die Hilfen.
Wir sind Traktoren mit Anhängern, Autos, einem Fußgänger mit Pferd, Joggern, Fahrrädern ... begegnet und sind unter der Autobahn durch und auf dem Rückweg über die Autobahnbrücke gefahren. Er hat alles ganz toll gemacht .... und ich hatte einen guten, geduldigen Fahrlehrer! Danke Mele!!!
Nachmittags haben wir dann (unter Beobachtung von Flip) im Stall zusammen Kürbisse geschnitzt. Auch das hat gut geklappt und war weniger kompliziert als ich gedacht habe ... außerdem hatten wir dabei ziemlich Spaß und haben hinterher lecker Kürbissuppe gegessen!
Die Kürbise sind klasse geworden und man kann sie sicher bald auf der Stallhomepage bewundern, denn mein Foto hat sie einfach nicht scharf aufnehmen wollen. Ich habe mich am FM-Logo und dem Waschbären versucht und muss sagen, ich bin sehr zufrieden für das ertse Mal. Anbei ein paar der Kürbisse.

Samstag, 11. Oktober 2008

Koppelgang

Heute war nach längerer Zeit mal wieder Koppel.
Hier eine kleine Bilderreihe wie das so bei uns im Stall abläuft und wie sich unsere Pferde dabei verhalten:
- Die Koppel ist offen, juhu!
- Alle freuen sich und zeigen das durch Bewegung, unsere beiden Jungs grasen…oder sie wälzen sich genüsslich wenn der erste Heißhunger etwas gestillt ist.
Heute sollten sie nach 1,5 Stunden dann wieder reinkommen und wurden geholt.
Ab jetzt bitte vor allem Aquino beobachten, der am nächsten zum Koppelausgang steht!
Man sollte meinen er ist der erste, der im Stall oben ankommt aber es kommt anders! Aquino lässt sich nicht aus der Ruhe bringen auch wenn er fast umgerannt wird.
Frech finde ich nur, dass er dann auch noch Flip angiftet, dass er schneller laufen soll.
Jedenfalls wird jede Minute zum Grasen genutzt und erst wenn Anni mit dem „verlängerten Arm“ kommt, wird dann auch mal etwas zugelegt.



















Mittwoch, 8. Oktober 2008

Klasse Fotos in der Fotobox vom Forum

Ich habe gerade gemailt bekommen, dass Michaela ihre Fotos von Avenches im Fribiforum in der Fotobox veröffentlicht hat.
Sie hat mir auch erlaubt den direkten Link zu den Fotos hier einzufügen (Danke!):
http://www.pixum.de/slide/3122357
Es sind ganz viele klasse Fotos!
...dann hat sie mir noch den Tip gegeben unter www.pferdehimmel.de zu schauen. Dort sind auch noch ganz klasse Bilder von Avenches von einem Forumsmitglied.

In der Fotobox habe ich außerdem Fotos von der Marbacher Hengstparade 2008 entdeckt (s. Foto), bei der ein Teil der Hengste aus Avenches aufgetreten sind.
Schade, dass es uns nicht nach Marbach gelangt hat aber man kann ja nicht überall sein.

"Rundum Erneuerung"

Kaum zu Hause angekommen, haben wir unsere Pferde quasi noch schnell „rundum erneuert“.
Kay hatte noch frei und damit Zeit Tierarzt- und Hufschmiedtermine zu übernehmen.
Die Jungs haben daher gleich mal ihre Impfungen, Wurmkuren, und neue Eisen bekommen und da der Tierarzt gerade da war, wurden auch Flips Zähne kontrolliert und etwas geraspelt. Mal sehen, ob er sich jetzt links herum wieder besser biegt.
Wenn die beiden uns mal nicht wieder in den Urlaub zurück wünschen *grins*
Jetzt fehlt uns nur noch der Sattler, der mir eigentlich schon vor Wochen einen Startrekk Sattel zum testen bringen wollte. Den werde ich die Tage mal anrufen und mich zurückmelden.
Auf Grund der Impfungen und Wurmkuren (Aquino hat die Wurmkur dieses Mal in Tablettenform bekommen und freudig gefuttert) haben wir in den letzten Tagen die Bewegung der beiden reduziert und gestern mal wieder mit Flip geübt als Handpferd ausreiten zu gehen. Das machen die beiden ganz klasse und so kann Kay im Notfall auch mal mit beiden zusammen ausreiten wenn ich mal keine Zeit habe.

Sonntag, 5. Oktober 2008

Zurück aus der Schweiz

So, jetzt sind wir wieder aus der Schweiz zurück.
Wir waren beim National FM in Avenches und haben dort viele Fribis in Aktion bestaunt. Besonders gefallen hat mir wieder wie sicher die Rückepferde arbeiten und die Gymkana bei der sich die Veranstalter wieder einmal tolle Hindernisse ausgedacht haben. Ich denke Flip würde bei der Gymkana vermutlich aus Neugierde einige Dinge umwerfen oder nicht stillstehen. Es gibt noch viel zu üben!
Wir haben außerdem noch viele Ausflüge gemacht wie z.B. ins Musee du Cheval nach La Sarraz zu der Ausstellung von Frau Rücker, bei der auch das Bild von Aquino ausgestellt ist und wo man an einem Fahrsimulator fahren üben konnte (s. Foto li.) , nach Bern (schön und toll zum Einkaufen), St. Ursanne, zum Scheltenpass…. Und überall haben wir im Jura Pferde am Straßenrand gesehen und ihnen teilweise auch „hallo“ gesagt.
Außerdem waren wir noch bei Flips Züchtern, wo wir gehört haben, dass die Kaufinteressenten von Dundee abgesprungen sind. Das ist aber eine längere und ärgerliche Geschichte. Er ist jetzt aber verkauft und ich hoffe die Fohlen werden es beide gut haben.
Flip und Aquino wurden während unserem Urlaub gut versorgt (sie können ja auch froh sein, dass sie bei uns gelandet sind), haben mal wieder ein paar Macken mehr aber es ging ihnen gut und sie schienen sich zu freuen, dass wir zurück sind.