Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 5. Oktober 2008

Zurück aus der Schweiz

So, jetzt sind wir wieder aus der Schweiz zurück.
Wir waren beim National FM in Avenches und haben dort viele Fribis in Aktion bestaunt. Besonders gefallen hat mir wieder wie sicher die Rückepferde arbeiten und die Gymkana bei der sich die Veranstalter wieder einmal tolle Hindernisse ausgedacht haben. Ich denke Flip würde bei der Gymkana vermutlich aus Neugierde einige Dinge umwerfen oder nicht stillstehen. Es gibt noch viel zu üben!
Wir haben außerdem noch viele Ausflüge gemacht wie z.B. ins Musee du Cheval nach La Sarraz zu der Ausstellung von Frau Rücker, bei der auch das Bild von Aquino ausgestellt ist und wo man an einem Fahrsimulator fahren üben konnte (s. Foto li.) , nach Bern (schön und toll zum Einkaufen), St. Ursanne, zum Scheltenpass…. Und überall haben wir im Jura Pferde am Straßenrand gesehen und ihnen teilweise auch „hallo“ gesagt.
Außerdem waren wir noch bei Flips Züchtern, wo wir gehört haben, dass die Kaufinteressenten von Dundee abgesprungen sind. Das ist aber eine längere und ärgerliche Geschichte. Er ist jetzt aber verkauft und ich hoffe die Fohlen werden es beide gut haben.
Flip und Aquino wurden während unserem Urlaub gut versorgt (sie können ja auch froh sein, dass sie bei uns gelandet sind), haben mal wieder ein paar Macken mehr aber es ging ihnen gut und sie schienen sich zu freuen, dass wir zurück sind.

Keine Kommentare: