Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Montag, 29. Dezember 2008

Eisige Kälte!

Ich hoffe alle Blogleser hatten schöne Weihnachten!
Was gibt es zu berichten?
Die Pferde sind frisch beschlagen und haben Snowgrips bekommen damit wir auch bei Schnee ausreiten können. War ja klar, dass der Schnee jetzt weg ist. Dafür ist es aber eisig kalt und es pfeift ein wüschder (für Nichtschwaben: unangenehmer) Ostwind! An so eine halboffene Reithalle muss man sich da dann erst mal gewöhnen und so schön es im Sommer bei Hitze ist, so kalt ist es im Moment. Brrr! Die Pferde haben ja einen dicken Winterpelz und aber wir müssen uns dich einmummeln.
Wir haben trotz der Kälte auch Ausritte gemacht und ich kann berichten, dass ich mich mit dem Westernsattel, den ich mir ausgeliehen habe und den ich wohl abkaufen werde, draußen wohler fühle und jetzt schon 2x 1 ½ Stunden mit Flip (ohne Abstiegen) ausgeritten bin. Wir sind unter der Autobahn durch und auch über die Autobahnbrücke geritten, was ich reitender Weise schon etwas unheimlich finde vor allem weil ein Polizeiauto mit Blaulicht unter uns durchgefahren kam (zum Glück ohne Martinshorn).
Flip ist mit mir ganz brav gelaufen, scheint förmlich auf mich aufzupassen, und ist nur einmal in den Acker gehüpft weil ein Jogger von hinten kam. Ich hoffe daher, dass wir mein mulmiges Gefühl beim Ausreiten langsam besiegen können und freue mich schon auf schöne Ausritte im Sommer.
Auch in der Halle bin ich mit dem Westernsattel jetzt öfters geritten und Flip fühlt sich damit ganz offensichtlich wohler als mit dem Dressursattel. Er läuft damit lockerer und man muss ihn weit weniger treiben. Ich werde mich also, da ich nicht total auf Western umstellen möchte, im neuen Jahr nach einem neuen Dressursattel umsehen. Die Sättel, die der Sattler neulich zum Testen dabei hatte, haben mich aber alle nicht ganz überzeugt. Entweder waren sie für Flip nicht ganz passend oder er hatte für mich nicht die richtige Sitzgröße dabei. Mal sehen was so im Forum empfohlen wird welche Sättel man für Fribis testen könnte.
Aquino macht uns im Moment nicht direkt Sorgen aber Kay hat sich entschlossen im Frühjahr mal seine Vorderfußwurzelgelenke röntgen zu lassen, da er doch recht häufig stolpert und darauf fällt. Vorgestern ist er beim Ausreiten 2 x hingefallen und hat sich nur schlecht aufgerappelt, so dass Kay beim zweiten Mal im Acker lag. Er stolpert auch auf ebener Strecke als würde er teilweise einen Fuß vergessen anzuheben. Das beobachten wir nun schon länger und beim Freilaufen lahmt er auch manchmal kurzzeitig und dann ist es wieder weg. Es ist aber nie so stark und so häufig, dass man mal den Tierarzt rufen könnte um es ihm zu zeigen.
Mal sehen was beim Röntgen rauskommt und was Dr. B. dazu meint.
So, dass war jetzt mal alles, was es im Moment zu berichten gibt, daher wünsche ich jetzt schon mal allen ein gutes neues Jahr!

Kommentare:

moorea hat gesagt…

Schön, dass Du nun mit Freude ans Ausreiten denken kannst. Auch wenn es "nur" am Westernsattel liegt. Aber ich bin sicher, Du findest noch den für Flip passenden Sattel - oder übernimmst Du doch den ausgeliehenen Westernsattel?

Ich werde wohl nicht mehr dazu kommen, meinen Blog zu aktualisieren, denn wir fahren morgen für ein paar Tage in den Schwarzwald. Also Euch dann auf diesem Wege ein Gutes Neues Jahr!

Silvia hat gesagt…

Hi!
Es liegt sicher nicht "nur" am Sattel, dass ich mich beim Ausreiten wohler fühle, aber auch. Flip scheint echt extra vorsichtig mit mir zu laufen, der Süße!
Werde den Westernsattel zum Ausreiten abkaufen. Erhard muss sich noch einen Preis überlegen aber ich denke wir werden uns schon einig.
Nach einem Dressursattel schau ich aber auch und höre mich gerade (auch in den Foren) um was Fribis passen könnte.
Welchen Sattler hast Du denn? Und bis Du zufrieden?
Nach neuem Beritt schau ich auch gerade (am Mittwoch kommt eine und ich bin schon sehr gespannt, ob es passt.) Ich werde berichten!
Guten Rutsch und schönen Urlaub!