Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 15. Januar 2009

Langsam haben sie keine Lust mehr auf Halle

Nachdem ich mich der Art geäußert hatte, dass Flip ja gar nicht so schwierig an den Zügel zu reiten ist, lief er prompt an den Folgetagen ziemlich unkooperativ und hatte so gar keine Lust mitzuarbeiten. Er heißt ja auch „man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“.
Nachdem ich am Donnerstag alleine versucht hatte ihn zum Arbeiten zu motivieren aber irgendwann entnervt abgestiegen bin (das kann doch nicht von 20 Minuten Beritt ohne Durchsetzung kommen?), habe ich dann am Freitag mit Eli in der Reitstunde versucht ihm klar zu machen, dass er sich jetzt schon mal anstrengen könnte. Das hatte dann auch Erfolg.

Da es draußen mit dem Schnee ziemlich rutschig ist, sind wir an den letzten Wochenenden nicht ausreiten gewesen, was natürlich auch dazu beträgt, dass die Hallensport-Motivation nachlässt. Auch ist auf Grund der Wetterlage die Halle öfter belegt und wir konnten die Pferde nicht richtig laufen lassen.
Am Sonntag sind wir daher gleich morgens in den Stall gefahren und hatten Glück. Die Halle war frei und wir konnten zusammen mit Jenny die Pferde 1 Stunde in der Halle rennen lassen, mit ihnen rumblödeln und sie Pferd sein lassen. Das tat den beiden gut!
Mal sehen, ob wir dieses Wochenende mit ihnen raus können.

Keine Kommentare: