Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 16. August 2009

Man ist das warm!

Gestern waren wir abends im Stall und da die Halle leer war, dachten wir, dass wir die Jungs gut etwas laufen lassen könnten. Obwohl es schon abgekühlt hatte, waren die beiden aber nicht dazu zu überreden sich mal schneller zu bewegen. Si etrotteten unwillig rum und versteckten sich hintereinander. Da lief mal gar nichts!
Für heute waren wir dann zu 11 Uhr (auch eine klasse Zeit bei der Hitze) zum Ausreiten mit Heike, Annika und Claudi verabredet. Wir haben die Pferde von der Koppel geholt und sind auf dem schnellsten Weg in Richtung Wald geritten, wo es schön angenehm kühl war. Auf dem Weg zum Wald sind die Pferde total erschrocken (außer vielleicht Aquino, der ist nur aus Solidarität angaloppiert) denn genau als wir unter der Autobahnunterführung wieder hochgeritten kamen, knallte eine Fehlzündung eines Motorrades hinter uns. Die Pferde galoppierten kurz los aber wir hatten sie schnell wieder unter Kontrolle. Mit Libelle hätte ich das nicht erleben wollen!
Als wir wider zurück im Stall waren, habe ich Flip zur Abkühlung geduscht und nach ein paar Möhren und Äpfeln hat er sich dann genüsslich im Stroh gewälzt. Kaum aufgestanden hat ihn Casanova zum Spiel aufgefordert und sie tobten kurz im Stall rum. Anbei ein paar Bilder des (ungleichen) Spielpaars.

Keine Kommentare: