Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 20. Dezember 2009

Saukalt

Nun ist es bei uns ziemlich plötzlich richtig Winter geworden und man muss sich schon richtig warm und mit vielen Schichten anziehen wenn man abends in den Stall geht. Trotz 2 Paar Handschuhen, dicken Socken usw ist es richtig ungemütlich. So eine halboffene Halle ist zwar im Sommer super aber im Winter kann es ganz schön "zugig" und wie man sieht schneeig werden. Heute ist der G nicht mehr gefahren da der Diesel eingefroren ist. Kein gutes Gefühl, denn den „Dicken“ möchte ich nicht schieben.
Den Pferden macht die Kälte nicht so viel aus. Sie haben ruck zuck dickes Fell bekommen und man sieht sie viel miteinander spielen. Heute haben wir Flip und Aquino in der Halle laufen lassen Wie man sieht haben sie auch kräftig rumgebubelt aber sie sind dann doch nicht so rumgerannt wie wir gedacht hatten. Vielleicht sparen sie bei der Kälte ja doch Energie?! Da alles recht glatt ist (besonders unsere Eisen) waren wir noch gar keine Runde mit den beiden draußen und wir müssen überlegen wie wir den beiden Abwechslung bieten. Gestern wurde z.B. gewippt, und sonst longieren wir … Nett ist, wie die 2 mit den Nasen im Schnee rumwühlen wenn man von den Halle zurück in den Stall läuft (davon gibt es aber kein Foto, da bei der Kamera bei der Kälte ganz schnell der Akku leer ist).

1 Kommentar:

moorea hat gesagt…

Schön, wie die Beiden miteinander spielen! Schade, dass Nick nicht auch so einen Kumpel hat, mit dem er ab und zu richtig einen "drauf machen" darf..........