Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Dienstag, 20. April 2010

... und was macht Flip?

Mit Flip war ich in letzter Zeit öfters draußen und wir schlagen uns (auch alleine) wacker. Wir waren zum Beispiel am Freitag mit Sammy und Chinook draußen und sind auch relativ lange Strecken getrabt und galoppiert und es hat richtig gut geklappt.
Mit Tio waren wir kürzlich auch knappe 3 Stunden unterwegs und die Jungs waren super cool (egal ob beim Lauf mitten durch den Ort, an gefährlichen Enten und Viehzeug vorbei, bei einer Garagenfeier, an der wir vorbeikamen...). Wir waren mächtig stolz, wenn auch Flip nachher etwas geschafft war, weil wir so lange Touren nicht mehr gewöhnt sind. (Ich muss mal wieder den Foto mitnehmen damit ich unsere Unternehmungen auch dokumentieren kann)
Heute waren wir noch eine Runde draußen und er entdeckte plötzlich, dass eine Westernstute vom Nachbarhof vor uns läuft. Plötzlich legte er einen Zahn zu und lief zügichst. Als wir sie dann endlich fast erreicht hatten, bog sie aber zu seiner großen Enttäuschung ab. Was für ein Ärger! ... Also gleich wieder entspanntes Tempo und Kopf wieder gemütlich gesenkt ... nix mehr mit Imponiergehabe und "hallo schau doch mal zurück, denn hier komme ich!" :-)
Ansonsten bereiten wir uns mit Angrasen auf die kommende Koppelsaison vor (Wurmkur gab es heute auch schon), ich werde wieder mit Eli Reitstunden ausmachen und Silja ist total begeistert wie schön Flip laufen kann (der Lump, galoppiert bei ihr auch ohne Probleme!)

Keine Kommentare: