Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 15. August 2010

Flip-Tag

Gestern war Flip-Tag.
Ich war morgens schon kurz vor 8Uhr im Stall habe ihn ausführlich geputzt (1 Stunde mit Schmuseeinheiten dazwischen), frische Fliegenohren und Pad drauf gemacht und dann sind wir mit Cori und Knopfi 2 Stunden Richtung Talhof ausreiten gegangen. Bei der Fahrt in den Stall war es noch so nebelig, dass man nur wenig gesehen hat aber während des Ausritts wurde das Wetter immer schöner und nachher kam die Sonne raus und es war schön warm. Auf dem Ausritt haben wir uns zwischendurch vom Pferd aus, „Vesper“ besorgt (in Form von Äpfeln, Zwetschgen und Mirabellen; hm, lecker) und mussten mit den Pferden etwas klettern, da ein Baum unseren Weg versperrt hat. Den Jungs hat es Spaß gemacht und das Einzige was gefehlt hat, war ein gepflegter Galopp. Den haben wir aber bleiben lassen als Flip beim Angaloppieren seine Freude durch lustige Bocksprünge zeigen musste.
Nachmittags war ich nochmals drüben, habe „Koppeldienst“ gemacht, war mit Flipi grasen (nur ne 1/4 Stunde denn er hat ein „kleines Gewichtsproblem“) und dann haben wir noch mit Carmen rumgealbert. Er hatte also gut Programm.
Heute war dagegen mit Flip nicht viel los. Er war total unlustig und aufgebläht und hat sich sichtlich unwohl gefühlt. Wir haben dann nur wenig gemacht und er hat ein Mash für den grummelnden Bauch bekommen. Heute Nachmittag geht Kay mit ihm Handpferdereiten-Üben mit Aquino d.h. er wird nochmals bewegt, muss aber nichts schaffen. Kay möchte jetzt mit den beiden Üben Aquino als Handpferd mit raus zu nehmen. Es wäre prima wenn es klappt.
Heute hat Aquino als ich kam lange mit Casanova gespielt (s. Foto).

Keine Kommentare: