Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 29. April 2012

Erste "Solo-Ausfahrt"

Heute morgen waren wir mit Flip das erste Mal alleine unterwegs d.h. ohne Begleitpferd und Meli als Fahrlehrer. Kay kam als Beifahrer und Fotograf mit und lief anfangs etwas nebenher wobei Flip so brav war, dass das eigentlich nicht nötig war. Erst auf dem Heimweg und nachdem wir paar Mal nicht Richtung Heimat abgebogen sind (so wie er das wollte) wurde er etwas ungeduldig und lief "ziemlich zügig" um nicht zu sagen er hatte es (im Schritt!) für seine Verhältnisse sehr eilig. Dazu muss ich Euch Lesern vermutlich erklären, dass Flip nur sehr ungern alleine unterwegs ist und auch beim Ausreiten alleine nicht sehr entspannt ist. ... Mir geht das aber eigentlich auch so; wir sind halt Herdentiere ;-).
Wie man auf dem Bild sieht, ist Flip (auch) ein großer Offroad-Fan und so habe ich oftmals etwas Mühe ihn daran zu erinnern, dass wir noch hinten dran hängen und er in der Mitte vom Weg laufen sollte damit ich nicht immer halb im Acker hänge sowie ihm klar zu machen, dass er die Kurven nicht so schneiden darf. ABER Übung macht den Meister, gell?!

Keine Kommentare: