Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 21. Juli 2012

Fahrturnier Fellbach

Jenny und ich haben uns vorhin kurzfristig dazu entschlossen nach Fellbach aufs Fahrturnier (Klasse M für Zweispänner) zu fahren. Es gab nur 6 Starterteams und das ganze Turnier war viel weniger späktakulär wie in Okel mit Ulrike aber es war trotzdem sehr interessant anzuschauen. Am tollsten war "Antonia" mit Ihrem Schwarzwäldergespann. Sie fegte flott über den Platz und war dabei bester Laune. Als Lob nach der sog. Geländestrecke (war auf dem selben Fahrplatz, eben nur mit einem Heuballenhindernis) beugte sie sich im Galopp vor und klatschte jedem Pferd mit der Hand auf den Po. Also mich hätte es da vermutlich gleich mal vor/unter die Kutsche geworfen ...
Ja, und dann haben unsere geübten Augen noch ein Freibergergespann entdeckt. Die beiden liefen schön und wurden von Prüfung zu Prüfung besser. Das war auch das Gespann, das am Schluss noch frisch aussah, während die anderen ziemlich verschwitzt waren (obwohl das eine Pferd schon 18 und das andere 15 Jahre alt war). Hinterher haben wir nur kurz mit dem Fahrer gesprochen, der mir zugeredet hat, dass ich mich doch auch mal auf ein Fahrturnier trauen soll. Macht doch nichts wenn man Letzter wäre... es würde doch eher das Mitmachen zählen.
Tja, hätte Jenny nicht langsam heim gemusst, es nicht angefangen zu regnen und hätte Flip nicht gerade so knapp neben dem Gurt eine Bissstelle, wären wir vermutlich noch in den Stall gefahren und hätten für eine kleine Runde angespannt ;-) . Ich sehe schon, wir brauchen doch irgendwann einen turniertauglichen Wagen (ich glaube meiner geht da evtl. nicht), einen Trainer (Ulrike wann kommst Du?), einen Fahrplatz, Mut und ÜBUNG!

Keine Kommentare: