Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 11. Juli 2012

Sattel gerichtet

Heute war der Sattler da und hat noch schnell vor Jennys Reitstunde den Dressursattel nach Vorgabe von Herrn Hase nachgepolstert. Währenddessen hat er mir noch einen Sattel zu Testen draufgelegt aber der Sattel sah schon von unten recht klein aus und war vom Modell "Ruck-zuck-wund" - das braucht man/frau ja gar nicht. Er meinte, dass ich da wohl etwas empfindlicher reagieren würde als andere ... aber hallo? Ich will bequem sitzen! Egal, mein Sattel passt jetzt wieder, wir haben ihn gleich drauf gelassen und Jenny ist mit Kay eine Runde zum Aufwärmen raus geritten. Den Fotostop im Blumenfeld hätten die Pferde aber lieber zum Vespern genutzt. Die Reitstunde lief ganz gut (bin gespannt wie meine nächsten Mittwoch läuft) und Jenny war zufrieden. Flip war anfangs allerdings mit dem Angaloppieren nicht zufrieden und musste seinen Frust mit einem Bocker zeigen. Jenny verstand aber gleich -vorne festhalten und hinten treiben und die Gerte kräftig auf den A... geben, das findet Flip nicht o.k.!

Ansonsten üben wir mit Flip auch alleine auszureiten und hoffen, dass er schnell merkt, dass er, auch wenn an alleine draußen ist, nicht bei jedem Fahrrad, das von hinten kommt, zusammenzucken muss sondern auch alleine entspannt bleiben kann. Das ist er einfach nicht gewöhnt aber es wird Zeit, dass er das auch lernt.  
Aquino hat neulich plötzlich von einem auf den anderen Tag stark gelahmt. Klar macht man sich da gleich Sorgen aber es schien dieses Mal aus dem rechten Vorderfußwurzelgelenk zu kommen und nicht von den Hufen. Er hat daher erst einmal ein paar Tage entzündungshemmende Schmerzmittel bekommen und nun schauen wir mal wie es ihm geht wenn seine Bewegung langsam wieder gesteigert wird.

Keine Kommentare: