Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 23. März 2013

Wann wirds wieder Sommer?

Irgendwie langt es mir langsam mit dem kalten, schmuddligen Wetter! Die Pferde haben sich auch schon auf wärmere Temperaturen eingestellt und haaren ziemlich (wie man auf dem Bild mit Aquino sieht) aber als ich gerade nach einem Mittagsschläfchen wieder aus dem Fenster geschaut habe, musste ich feststellen, dass es schon wieder schneit!

Gestern hatten wir Schmiedtermin und haben ganz optimistisch keine Snowgrips mehr reingemacht - jetzt reicht es nämlich mit dem Wetter und ich will endlich Frühling!
Da ich mal nicht selber aufhalten musste und dank Smartphone (ist doch nicht so übel), konnte ich Fotos machen um zu dokumentieren wie entspannt Flip beim Beschlagen ist :-) Er zieht immer so weit zurück, dass er den Kopf auf den Strick legen kann und wenn man nicht aufpasst döst er ein und man hat sein ganzes Gewicht auf dem Fuß, den man hochhält.... aber besser tiefentspannt als nervös!
Danke, Jako, dass Du geholfen hast!!!!!
Eine ungewohnte, schöne neue Sache, eine Reitbeteiligung zu haben, die bei Schmied hilft ... und auch sonst so freudig einspringt! Cool!!!! :-)
... so, und nun warm anziehen und ab zur Reitsunde! 



Sonntag, 17. März 2013

Reitversuch ohne Sattel und Trense

Ha, ich schon wieder ;-))))

Am Freitag war ich nachmittags im Stall und habe Flip mal wieder beim Mittagsschlaf angetroffen. Wie meist um ca. 14:30h stand er an der Wand in der Sonne und hat gedöst. Ich wollte gleich mal ein Bild machen aber so schön Smartphones sind, man sieht bei Sonne leider nicht was man knipst und auch wenn Flip beim zweiten Bild nicht ganz drauf ist, sieht man doch, dass ich das Handy nicht unauffällig genug um die Ecke gehalten habe.



Wir waren dann gemütlich eine Runde draußen und da ich im Anschluss keine Lust hatte in der Halle zu schaffen und Flip nicht rennen wollte, habe ich versucht „ohne alles“ zu reiten. Ich habe ihn zur Aufstiegshilfe buxiert wo er mich schließlich auch aufsteigen ließ und dann versuchte ich ihn nur mit Gewicht zu lenken. Ich dachte, das geht ganz easy aber es ist schwieriger gewesen als gedacht und so kringelten wir hauptsächlich auf einem Fleck rum. Als mir einfiel, dass ich noch ein Stück Karotte in der Tasche habe, hatte ich plötzlich mehr Aufmerksamkeit von ihm … arg viel größere Runden haben wir trotzdem nicht so richtig geschafft, der Hallenausgang zog ihn einfach zu stark an ;-))) 


Donnerstag, 14. März 2013

Happy Birthday!

Nachdem mich Ulrike geschimpft hat, dass ich den Blog einschlafen lassen würde und sie immer umsonst nach Neuigkeiten schaut, hier der Geburtstags-Post speziell für sie ;-)
Das erste Bild hat mir Jenny heute früh von ihrem Sonnenspaziergang mit dem Geburtstagsbub geschickt. Sie hat wohl gesungen, ist mit ihm gelaufen und im Anschluss gabs ne Möhre.
Ich bin dann heute abends noch rüber und wir sind mit Aquino noch eine Runde draußen gewesen (s. 2. Foto).
… und das dritte Bild ist von Sonntag als ich ihn besucht habe und die Herde vom Zaun aus beobachtet habe. Flip hat sich so dicht zu mir an den Zaun gestellt, dass er mich fast runtergeschupst hätte aber er hat schön aufgepasst, dass sich ja kein anderes Pferd außer Aquino (vor ihm weicht er aus alter Freundschaft) mir nähert. Ich glaube, dass er sich so langsam Richtung Chefposten hocharbeitet. Von seinem ganzen Verhalten sah es so aus und als er zum Dösen dann dicht neben Moritz (den tatsächlichen Chef) stand, sah es aus, als wären die Obermufftis zusammen. Natürlich hat er mich auch wenn er sich ein paar Meter entfernt hat, nicht aus den Augen gelassen und ist dann nach einer Weile wieder hergelaufen gekommen und hat wieder vor mir geparkt. Ein toller Mann! Stark, breitschultrig, zuverlässig  und ein echter Beschützer ;-))   

P.S. Libelle wäre gestern übrigens 30 Jahre alt geworden!