Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 30. Mai 2013

Fribitreff bei Ursel und Werner

Heute sind Kay, Caro, Jako und ich zu Ursel und Werner nach Woringen zum Fribitreff gefahren. Anbei ein paar Impressionen von unserem Besuch, zu dem ich glaube ich kaum Kommetare schreiben muss, da für jeden erkennbar ist, dass wir einen schönen Tag bei Ursels kleinen Herde (2 Fribis und 2 Hafis) hatten.
Da Jako auch fotografiert hat, bin ich auch mal auf den Fotos :-)
Der schicke Hafi, der oft an meiner Seite zu sehen ist, ist Nick, der mir gerne zeigen wollte wie toll er den Spanischen Schritt beherrscht. Da ich (den Fehler gemacht habe) ihm dafür ein Stückchen Möhre zu geben, wich er kaum mehr von meiner Seite ;-)

Samstag, 25. Mai 2013

... und wir grasen an der Hand...

Die große Frage steht immer noch im Raum und den Pferden klar ins Gesicht geschrieben: "Wann wirds mal wieder richtig Sommer? Ein Sommer wie er früher einmal war... mit KOPPEL?!"
Tja, keine Ahnung, denn es regnet immer wieder (gestern hat mein Auto 3°C angesagt und es gab Schneegraupel!!!) und es ist einfach zu naß um die Pferde raus zu lassen.... also grasen wir weiter an der Hand.
Letztes Wochenende hatte ich mal wieder Aquino-Sitting und bin dann um Zeit zu sparen mit beiden Jungs zusammen zum Grasen gegangen. Das klappt tatsächlich echt gut wenn man ihnen klar sagt, dass wir umgehend in den Stall zurück gehen falls sie mich durch die Gegend ziehen. Ohne Witz! Man muss nur kurz drohen und schwupps, stehen sie wieder hübsch beisammen! Brav! :-)

Ach ja... hab ich eigentlich schon meinen neuen Sattel gezeigt? Das ist er! Flip läuft damit echt gut (nun ja, ich reite ja sofern das Wetter ... passt eher aus und nehme den Westernsattel) allerdings rutscht er beim Reiten etwas auf die Schulter. Das gefällt mir nicht so gut aber der Sattler sagte, das könne passieren und gibt sich. Er kommt aber eh bald wieder und kontrolliert alles nochmals bzw. polstert notfalls nach.
Heute in der Reitstunde lief Flip jedenfalls schön und, dass er im Trab rechts rum die Füße nicht kreuzen kann, liegt wohl weniger am Sattel als an unser beidem Verständnis, wie das gehen soll.

Sonntag, 12. Mai 2013

Wo isser denn?

Habe gerade wieder Bilder von Rainer bekommen. juhu!
Da ich gerade versuche meine alten Reithosen und das alte Westernpad in Ebay zu verklopfen und wenig Zeit habe, hier erst mal nur ein Bildausschnitt, den ich lustig fand! :-) 

Samstag, 11. Mai 2013

... und es regnet und regnet...

Da es immer wieder stark regnet, muss die Koppeleröffnung immer wieder verschoben werden. Neuer Termin ist nun der 18.05.13 aber meine Handy-Wettervorhersage sagt, dass es auch weiterhin immer wieder regnen wird.
Damit die Pferde aber "startklar" sind wenn irgendwann doch die Koppelsaison losgeht, grasen wir eben geduldig an. (Geduld ist ja unsere Stärke oder wie war das?)

Das eine Bild reicht nicht?
O.k. ich suche mal noch ein Bild, auf dem Flip ganz drauf ist und auf dem der (schon jetzt) gefüllte Bauch nicht so zu sehen ist ;-)

Donnerstag, 9. Mai 2013

Besuche

Am letzten Wochenende war ich zu Besuch bei Ingeborg und Gerd und wir haben einen Ausflug zu Michael und seinen Freibergern gemacht. Er hat uns seinen neuen Hof gezeigt und wir haben dann bei schönstem Wetter Susi und Saleja angespannt und eine Kutschfahrt gemacht. Ich durfte auch immer wieder die Leinen nehmen aber ich habe gemerkt, dass ich schon etwas aus der Übung bin und ein Einspänner ist doch etwas übersichtlicher. Die Damen haben es aber trotzdem alles brav gemacht und wir hatten eine schöne Ausfahrt.
Ich habe Michael dann noch von unserem Reifen-Zwischenfall erzählt und er war gar nicht überrascht. Er bestätigte mir diese miese Erfahrung und erzählte, dass er seinen Platz auch nur mit einem oder zwei seiner Pferden per Reifen oder Ähnlichem abziehen lassen kann und ihm Nelson, der sonst auch vor der Kutsche läuft, mit samt den Reifen in Panik durch Zäune zurück in den Stall gerannt ist. Hätte ich das nur vorher gewußt...
Es war insgesamt ein schönes, erholsames Wochenende!
Es war aber auch so entspannt weil ich wußte, dass Flip (und Aquino) während meiner Abwesenheit von Jako gut versorgt werden. Ich habe immer wieder per Whats app einen kurzen Zwischenbericht mit Fotos geschickt gekommen auf denen ich sehen konnte was die Jungs so machen. Flip dufte zum Beispiel in der Pause des Bodenarbeitskurses in die Halle und hat Jako mal gezeigt was man mit den ganzen Hinternisse so macht, wie er Tonnen aufstellt... Er hatte also auch ein abwechslungsreiches Programm.

Heute war ich dann mit Eli bei Katrin und Dieter um deren Nachwuchs anzuschauen. Klar, der Nachwuchs ist ein kleiner Araber-Jährling, was sonst. Er kam vor ca. 2 Wochen und wir haben dann heute mit ihm gleich mal seinen zweiten Ausflug unternommen. Der Zwerg war dafür echt cool und stapfte eifig vorneweg, ließ sich von den wild spielenden Hunden gar nicht aus der Ruhe bringen und genoss den Spaziergang mit den „großen Onkels“.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Dies und das

Am Sonntag haben wir nach der langen Winterpause mal wieder die Kutsche rausgeholt und sind eine Runde gefahren. Es war für Flip eine Saisoneröffnungsrunde und für Caro und Kay die Einstimmung auf den Fahrkurs, den sie dann ab Montag gestartet haben. Meli ist gefahren und Flip ist wieder ganz in seinem Element gewesen. Da Aquino aber an dem Tag nicht so gut zu Fuß war und die Wege von dem vielen Regen nass waren, blieb es bei einer gemütlichen Schrittrunde.  

.... und wegen dem ständigen Regen ist auch die Koppeleröffnung verschoben worden. Für Flip blöd, aber ich finde es nicht soo schlecht denn am Wochenende bin ich im Allgäu und hätte dieses wichtige Ereignis ansonsten verpasst. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass das Wetter am Wochenende schön wird, denn am Sonntag steht eigentlich eine Kutschfahrt mit Michael und seinen Fribis auf dem Programm.   

Gestern war bei Carmen ein Westernsattler und ich konnte die Gelegenheit nutzen mal auf meinen Westernsattel schauen zu lassen. Da der Sattel hinten immer wieder das Fell abschubbelt, war ich mir nicht sicher, ob er wirklich richtig sitzt. Tja, und  so wie der Sattler sagte, ist der Sattel an der Schulter „grenzwertig“. Er hat mir aber ein Pad gegeben, mit dem sich die Schulterfreiheit so verbessert, dass ich ihn gut reiten kann.  Dies wäre eine vernünftige und kostengünstige Lösung um nicht gleich viel Geld kaputt zu machen – immerhin ist der Sattel gerade 1 Jahr alt!

Ach ja, und oh Wunder! Am Donnerstag soll auch mein Dressursattel, den ich Anfang Dezember bestellt habe, geliefert werden. Ich bin sehr gespannt wie er sich anfühlt und wie Flip damit läuft.