Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Mittwoch, 1. Mai 2013

Dies und das

Am Sonntag haben wir nach der langen Winterpause mal wieder die Kutsche rausgeholt und sind eine Runde gefahren. Es war für Flip eine Saisoneröffnungsrunde und für Caro und Kay die Einstimmung auf den Fahrkurs, den sie dann ab Montag gestartet haben. Meli ist gefahren und Flip ist wieder ganz in seinem Element gewesen. Da Aquino aber an dem Tag nicht so gut zu Fuß war und die Wege von dem vielen Regen nass waren, blieb es bei einer gemütlichen Schrittrunde.  

.... und wegen dem ständigen Regen ist auch die Koppeleröffnung verschoben worden. Für Flip blöd, aber ich finde es nicht soo schlecht denn am Wochenende bin ich im Allgäu und hätte dieses wichtige Ereignis ansonsten verpasst. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass das Wetter am Wochenende schön wird, denn am Sonntag steht eigentlich eine Kutschfahrt mit Michael und seinen Fribis auf dem Programm.   

Gestern war bei Carmen ein Westernsattler und ich konnte die Gelegenheit nutzen mal auf meinen Westernsattel schauen zu lassen. Da der Sattel hinten immer wieder das Fell abschubbelt, war ich mir nicht sicher, ob er wirklich richtig sitzt. Tja, und  so wie der Sattler sagte, ist der Sattel an der Schulter „grenzwertig“. Er hat mir aber ein Pad gegeben, mit dem sich die Schulterfreiheit so verbessert, dass ich ihn gut reiten kann.  Dies wäre eine vernünftige und kostengünstige Lösung um nicht gleich viel Geld kaputt zu machen – immerhin ist der Sattel gerade 1 Jahr alt!

Ach ja, und oh Wunder! Am Donnerstag soll auch mein Dressursattel, den ich Anfang Dezember bestellt habe, geliefert werden. Ich bin sehr gespannt wie er sich anfühlt und wie Flip damit läuft.

Keine Kommentare: