Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 11. Januar 2014

Ist das schon Frühjahrsmüdigkeit?

Irgendwie gefällt mir Flip zur Zeit nicht. Vielleicht kommt das ja von dem Wetter, jenenfalls er ist total träge und zäh.
Ist das Winterschlaf-Modus oder schon Frühjahrsmüdigkeit?
Mir geht es ja ähnlich und ich bin gestern auch schon um 20:45h ins Bett gegangen weil ich so müde war aber irgendwann muss sich das ja geben.
Beim Rausholen aus dem Stall muss man ihm gut zureden, er schindet Zeit und trottet dann unmotiviert zum Putzplatz, wo er gleich ein Nickerchen macht während ich ihn putze. Dagegen spricht ja nicht soo viel und es ist für ihn auch nicht außergewöhnlich aber auf dem Weg zur Halle, muss er dann, wie auf dem Foto zu sehen, wieder schauen wie er die Zeit bis zur Arbeit verlängert und zum Beispiel erst mal mit Aquino schnuppern... und in der Halle wird das ja nicht besser.
Da muss ich ihn fast tragen (mal mindestens seinen Kopf, denn er ist gerade maulig und hängt auf der Hand) wobei er auch irgendwie "unrund" läuft, was mich auch etwas beunruhig.
Ich habe jetzt schon versucht das wenige Kraftfutter (er bekommt morgens und abends einen halben Joghurtbecher Pellets damit der das Mineralfutter frisst) durch Hafer zu ersetzen. Ich könnte mir einbilden, dass er heute etwas munterer war aber der Hallensport ist echt mühselig. Ins Schwitzen komme dabei nur ich, nur so falls jemand auf den Einfall kommt, dass er sich mit dem Winterfell schwertut.
Am besten findet er es wenn man nach ihm schaut, paar Vitamine in Form von Äpfeln und Karotten bringt, zu ihm hinsitzt aber er sich nicht großartig bewegen muss.... und wenn bewegen, dann bitte draußen im Gelände, aber auch da bitte nicht so schnell.

Montag, 6. Januar 2014

Besuch auf der Alb

Heute war ich spontan mal wieder bei Tanja und Ihrer Familie (und den vielen 4-Beinern) zu Besuch.
Als ich an der Burg Hohenzollern vorbeifuhr habe ich natürlich gleich wieder den Entschluss gefasst bei nächsten Mal auf die Burg zu gehen, denn ich finde, sie sieht von unten echt klasse aus.
Die beiden Fribis, Beat und Urs, haben sich mittlerweile zu stattlichen Jungs entwickelt und sind mittlerweile 7 Jahre alt. Auch ihnen sieht man, dass Freiberger leichte Kaltblüter sind und es sind keine so zierlichen Sportmodelle wie man sie nun oft sieht. Schön!
Bei den Pferden gab es mittlerweile einen kleinen Neuzugang, das Pony Carlos. Das ein richtig netter, kleiner Kerl ist, der als beruhigendes Beistellpferd für Merlin eingezogen ist, damit sie mit den Freibergern ausreiten können ohne, dass sich der Hafi aufregen muss weil er alleine ist.
Was sie nicht wussten, ist dass er hochgradig auf Kriebelmücken allergisch ist. Er wird nun behandelt und alle hoffen, dass er den nächsten Sommer damit gut durchkommt, ansonsten hat es da am Wald leider keinen Wert für ihn, denn dort wimmelt es davon :-( (Kay hat ja sogar beim letzten Besuch von den Kriebelmücken einen "allergischen Schock" bekommen). Drücken wir also dem kleinen Kerl die Daumen, dass er dort bleiben kann.

Sonntag, 5. Januar 2014

Flip und Monti ... und 4-beiniger Besuch


Heute Morgen bin ich mal etwas früher aus dem Bett gefallen, denn ich hatte mich auf 9:30h mit Sandra und Beate für einen großen Spaziergang mit den Pferden verabredet. Da eine Stunde laufen mir zwar gut tut aber für Flip nicht ausreichend ist, habe ich die Chance genutzt und Flip gleich als ich im Stall ankam zu Monti in die Halle gelassen.

Wir haben die beiden schon einmal zusammen laufen lassen aber irgendwie klappt das (noch) nicht so ganz optimal. Der kleine Monti läuft immer vorne, hat aber keine richtige Lust mal ordentlich Gas zu geben. Flip schiebt ihn dann fast (da kann man kaum zuschauen) und zwickt ihn unentwegt in der Hoffnung, dass sich Monti mal schneller bewegt. Auch das ohne Wirkung. Die Reihenfolge zu ändern ist Petra und mir aber auch nicht geglückt, Monti scheint es irgendwie trotz der Zwickerei besser zu finden den Großen auszubremsen und wenn sie dann mal wieder stehen bleiben, kann es Flip nicht lassen ihn an der tollen, langen Mähne zu ziehen; er ist in dieser Beziehung eben doch wie ein Mädchen. Zwicken, Haare ziehen,  schubsen, zzz!   

Die Handykamera hat leider keine ordentlichen Bilder zu Stande gebracht und was anderes hatte ich nicht zur Hand. Hier also 2 der unscharfen Bilder damit ihr die beiden wenigstens so in groben Zügen sehen könnt.

Hier noch ein Bild von meinem heutigen Besuch. Die Katze oder der Kater (das kann ich nicht so genau sagen, aber ich denke das ist ein kleiner Kerl) hat mich aus dem Haus gelockt, mit mir draußen etwas gespielt und dann flitzte er rein und erkundete neugierig meine Wohnung. Zum Glück hat er Roxi und Rosi nicht entdeckt, denn die wären zwar sicher aber über den Gast vermutlich nicht so erfreut gewesen. Nachdem die Luft wieder rein ist, mache ich nun das Aqua der  Mädels sauber und danach lohnt es sich auch den Staubsauger raus zu lassen und auch evtl. verlorene Haare des Gastes zu entfernen - Katzenhaarallergie braucht doch echt keiner!  

Samstag, 4. Januar 2014

Das neue Fotobuch ist in Arbeit

Falls sich gerade der eine oder andere fleißige Blogleser fragt warum es denn in 2014 so ruhig im Blog ist, hier mal wieder eine Meldung.
Da ich in letzter Zeit (wie ich schon geschrieben habe) immer wieder Fehlermeldungen beim Blogschreiben bekomme, bin ich gerade dabei die Blogeinträge des Jahres 2013 in ein Fotobuch zu kopieren. Ich möchte ja nicht, dass plötzlich alles im Nirwana des Internets verschwindet und die Mühe umsonst war. Das ist allerdings immer sehr aufwendig d.h. ich sitze "schon ein Weilchen" dran und bin erst bei September angelangt. Außerdem kann ich mich gerade nicht entscheiden welches Cover es werden soll. Diese beiden sind zur Auswahl. Ich tendiere zu links und das rechte Cover dann für 2014.
Nebenbei pflege ich noch meine Erkältung und bin froh, dass Jenny heute morgen als ich so absolut keine Lust hatte aus dem Bett zu steigen (hallo, es war noch dunkel!) beide Jungs geschnappt hat und mit Anja und Gayana schon mal einen großen Spaziergang gemacht hat. Ich gehe also nachher rüber und schaue mal auf was Flip noch Lust hat, aber wir müssen uns nicht mehr fürchterlich abmühen :-)  
Hey Kay! Gruß in den Norden! Das mit dem losen Snowgrip bei Aquino war halb so wild. Habe ihn einfach ein Stückchen abgeschnitten und jetzt ist alles wieder paletti. So sieht das jetzt aus.

Wie schon "geplant" haben sich Flip und ich nicht abgemüht sondern lieber etwas Parelli geübt und als ich wieder nach Hause kam, habe ich mich dann erneut an den Rechner gesetzt und habe das Fotobuch 2013 fertig gemacht. Uff! Es sind 88 Seiten geworden, die ich nun noch schnell Korrekturlese und dann hochladen werde. Juhu!