Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 5. Januar 2014

Flip und Monti ... und 4-beiniger Besuch


Heute Morgen bin ich mal etwas früher aus dem Bett gefallen, denn ich hatte mich auf 9:30h mit Sandra und Beate für einen großen Spaziergang mit den Pferden verabredet. Da eine Stunde laufen mir zwar gut tut aber für Flip nicht ausreichend ist, habe ich die Chance genutzt und Flip gleich als ich im Stall ankam zu Monti in die Halle gelassen.

Wir haben die beiden schon einmal zusammen laufen lassen aber irgendwie klappt das (noch) nicht so ganz optimal. Der kleine Monti läuft immer vorne, hat aber keine richtige Lust mal ordentlich Gas zu geben. Flip schiebt ihn dann fast (da kann man kaum zuschauen) und zwickt ihn unentwegt in der Hoffnung, dass sich Monti mal schneller bewegt. Auch das ohne Wirkung. Die Reihenfolge zu ändern ist Petra und mir aber auch nicht geglückt, Monti scheint es irgendwie trotz der Zwickerei besser zu finden den Großen auszubremsen und wenn sie dann mal wieder stehen bleiben, kann es Flip nicht lassen ihn an der tollen, langen Mähne zu ziehen; er ist in dieser Beziehung eben doch wie ein Mädchen. Zwicken, Haare ziehen,  schubsen, zzz!   

Die Handykamera hat leider keine ordentlichen Bilder zu Stande gebracht und was anderes hatte ich nicht zur Hand. Hier also 2 der unscharfen Bilder damit ihr die beiden wenigstens so in groben Zügen sehen könnt.

Hier noch ein Bild von meinem heutigen Besuch. Die Katze oder der Kater (das kann ich nicht so genau sagen, aber ich denke das ist ein kleiner Kerl) hat mich aus dem Haus gelockt, mit mir draußen etwas gespielt und dann flitzte er rein und erkundete neugierig meine Wohnung. Zum Glück hat er Roxi und Rosi nicht entdeckt, denn die wären zwar sicher aber über den Gast vermutlich nicht so erfreut gewesen. Nachdem die Luft wieder rein ist, mache ich nun das Aqua der  Mädels sauber und danach lohnt es sich auch den Staubsauger raus zu lassen und auch evtl. verlorene Haare des Gastes zu entfernen - Katzenhaarallergie braucht doch echt keiner!  

Keine Kommentare: