Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 4. Mai 2014

Endlich wieder ausreiten

Nachdem es die letzten Tage dauernd geregnet hat, mussten wir oft „Hallensport betreiben“ und konnten nicht raus. Da heute aber die Sonne schien, haben wir das natürlich gleich ausgenutzt. Ich bin mit Meike und Sina ausreiten gewesen und wir hatten richtig Spaß. Die Pferde waren gut drauf (aber brav!) und Flip lief so flott, dass Sina sich schon bemühen musste im Trab hinterher zu kommen. Normaler Weise ist das bei den beiden eher umgekehrt und ich muss Flip sonst immer wieder aufmuntern mit der älteren Dame Schritt zu halten. Wir sind daher heute viel getrabt und galoppiert und es war richtig schön in der Sonne über die Wiesenwege zu reiten.
Scheinbar hat Flip die Osteopathie-Behandlung besser getan als mir meine bei der Physiotherapie, seit der meine Hals- und Nackenschmerzen wieder stärker wurde. Vielleicht sollte ich mich auch besser von Herrn Haase behandeln lassen?
Nach dem Ausritt war ich noch mit Sandra und Neeshi zum Grasen verabredet (weil die Koppel zu ist) und habe Aquino mitgenommen, der heute wohl „frei“ hat aber schon als ich Flip zum Ausreiten rausgeholt hatte, mitkommen wollte.   

An Sandras Schrank habe ich dann diesen Zettel entdeckt und „aha!“ gemacht ;-) Das liest sich so, als würde ich die kleine, wilde Hummel auch reiten. Neee, neee, ich schau nur, ob es ihr gut geht, säubere die Hufe und wenn es sich geschickt ergibt, lasse ich sie mit Flip laufen oder nehme sie auf einen Spaziergang mit. Die kleine, selbstbewusste Lady hat Urlaub vom Reiten und ich bin gespannt was sie dazu sagt wenn „Ihre Mami“ eine Woche weg ist. Sie wurde noch auf Hochglanz gewienert und ich hoffe, Sandra fährt beruhigt in Urlaub und vermisst sie nicht allzu sehr. Von hieraus nochmal viel Spaß!

Keine Kommentare: