Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Dienstag, 29. Juli 2014

Schottische Sommergäste

So, nun war ich im Stall und kann berichten, dass es Flip gut geht auch wenn ich eine Woche weg war. Bedenken hatte ich nicht aber es war schön zu sehen, dass er sich zu freuen schien mich zu sehen.
Da ich heute auch Aquino zu versorgen hatte, haben wir mit ihm als Handpferd eine Asphaltrunde gedreht (die Wiesenwege waren leider zu nass weil es hier, im Gegensatz zu Norwegen, offensichtlich ziemlich geregnet hat). Die Jungs waren brav und wir haben es wegen der Schwüle geruhsam angehen lassen.
Sehr gespannt war ich auf die „Sommergäste“, von denen bei meiner Abreise noch nicht klar war, ob sie nun tatsächlich zu uns in den Stall kommen um das Unkraut, dass die Pferde nicht mögen abzufressen. Nun sind die beiden kleinen Damen, zwei wuschelige Highländerinnen, während ich weg war aber doch eingezogen und wohnen nun auf der Koppel neben dem Stall.

Anni hatte mir im Urlaub schon ein Bild geschickt aber live sind die beiden noch putziger. Auf dem Foto sahen sie nämlich mit den großen Hörnern nach stattlichen Kühen aus (gut der Koppelzaun schien irgendwie sehr hoch…)  aber nun, so neben den Pferden sind sie echt putzig klein. Auf diesen Fotos sieht man die Größenunterschiede besser. Süß, gell?

Bin wieder da

Hallo zusammen!
Ich melde mich nun wieder aus dem Norwegen-Urlaub zurück.
Es war eine schöne Woche mit vielen Eindrücken, toller Landschaft und ohne Stress. Wir haben auch unser Urlaubsziel Pottwale zu sehen, erreicht (was gar nicht sicher war, denn an dem Tag, an dem unsere Tour geplant war, hatten sie keinen Wal sichten können und teilweise war es ziemlich nebelig). Wir haben auch die versprochenen Papageientaucher und viele Seeadler gesehen und als sich die Möglichkeit ergab mal wieder einem Pferd die Nase zu kraulen, musste ich das natürlich auch gleich machen. Was Flip während meinem Urlaub gemacht hat, werde ich nachher im Stall nachlesen und mal schauen wie es ihm geht. Jetzt muss ich aber auch erst einmal richtig ankommen, Koffer auspacken, waschen und später einkaufen.


Sonntag, 20. Juli 2014

Ausritt mit Anja

Nachdem ich gestern noch relativ lang im Stall beim Stockbrot essen war, fiel es mir heute früh etwas schwer aus dem Bett zu kommen. Ich war aber auf kurz nach 8 Uhr mit Anja zum Ausreiten verabredet, da es ja wieder richtig heiß werden sollte und nachmittags der Fribitreff war.  
Als wir im Stall ankamen, durften die Pferde gerade auf die Koppel aber weil Flip gestern 3 Stunden mit Kay unterwegs war (sie haben wohl keine Fotos für die Blogleser gemacht), wollte ich ihn heute auf jeden Fall auch bewegen also gingen wir, Koppel hin oder her, trotzdem eine Runde raus. Die Stoppelfelder und Blumenstreifen um die Äcker haben wir als kleinen Fotostopp genutzt aber so schön die Blumen sind, dort wimmelt es von Insekten (dafür sind sie ja auch da) und die Pferde wollen dort nicht unbedingt stillstehen.  Tja, und mit zappelnden Pferden lassen sich keine guten Fotos machen. Entweder das Pferd des Fotografen wackelt, oder das Modell-Pferd, oder der Reiter guckt mal wieder nicht, lächelt nicht, sitzt nicht grade, der Helm sieht blöd aus… aber vielleicht darf man auch einfach nicht so selbstkritisch sein was die Fotos angeht!? Das üben wir jedenfalls noch.
Nach dem kleinen Plausch am Nachmittag haben wir dann Flip und Aquino, die im Stall Langeweile zu bekommen schienen noch in die Halle gelassen aber dort verflog der Bewegungsdrang ganz schnell. Wir wollten auch dort eigentlich versuchen ein paar Fotos der Pferde in Bewegung zu machen aber wie man sieht, boykottierten die beiden dies charmant.

So, und nun tschüss und bis nach meinem Urlaub! 


Donnerstag, 17. Juli 2014

Ab jetzt habe ich frei UND Freibergertreffen

Juhu, ab jetzt habe ich erst mal frei! :-)

... und hoffe, dass jetzt mal etwas Zeit ist zum Entspannen und Beine baumeln lassen (an der Stelle, wo dieses Bild aufgenommen wurde, komme ich in Norwegen leider nicht vorbei da es ein ganzes Stück südlicher liegt, aber ich muss zugeben, dass ich für so ein Bild vermutlich auch nicht genug Mut hätte).


Vermutlich damit mir nicht langweilig wird bis ich am Montag in Urlaub fliege, hat Kay noch ein relativ spontanes Freibergertreffen für Sonntag bei uns im Stall organisiert. Also für alle, die Lust und Zeit haben zu kommen:

Treffpunkt gegen 12 Uhr bei uns im Stall, dann gemeinsames Mittagessen beim Italiener (oder wir holen es dort und essen im Stall) und dann gemütliches Beisammensitzen und Plaudern bei Kaffee und Kuchen.... und natürlich Pferde gucken, denn Flip und Aquino freuen sich immer über Besuch!

Einen Post vom Ausritt am kommenden Samstag erwarte ich dann übrigens noch von Kay (also Kay Foto einpacken), denn er leiht am Samstag Flip aus um morgens zusammen mit Caro (sie bekommt Sammy ausgeliehen) und Hilke eine größere Tour am Golfplatz vorbei und dann ins Tal nach unten Richtung Hundeplatz zu machen.
Fürs Wochenende sind allerdings wieder Temperaturen über 30 Grad angesagt, das heißt sie sollten richtig zeitig losreiten. Mal sehen was sie im Anschluss berichten!
(Aquino wird jedenfalls Augen machen wenn er nicht mit darf, aber so ein längerer Ritt wird für ihn leider zu viel ... sonst wäre ich ja auf Flip mitgeritten).

Sonntag, 13. Juli 2014

"Die starken Jungs"

In letzter Zeit fällt mir immer wieder auf, dass sich im Stall eine kleine Gruppe gebildet hat, auf die der Name "Die starken Jungs" passen würde. Stark weil sie alle ranghoch sind, einen "kräftigen Körperbau" haben und gemeinsam ziemlich stark sind. Die kleine Gruppe bestehend aus Flip, Aquino und Sammy steht seit Neustem immer wenn ich komme beisammen (meist vor der äußeren Eingewöhnungsbox, und ziemlich sicher dort wenn darin gerade ein Pferd steht).
Hier mal ein Bild von vor ein paar Tagen und eins von heute.
Was auch interessant ist, ist die Tatsache, dass der kleine Luke (Sabines neues, 3-jähriges Pferd, das gerade in die Herde kam) immer wieder bei den Jungs rumschleicht als würde er sich so ganz unauffällig in das Grüppchen einreihen wollen. Passen würde es ja, braun wie die 2 Fribis und mit den Bauchflecken gescheckt wie Sammy. Was den Körperbau angeht, so muss er allerdings noch etwas zulegen, aber wenn er mit 3 Jahren schon so "stattlich" wäre, wo würde er dann noch hinwachsen wollen? Da hat er sich jedenfalls gute Vorbilder ausgesucht :-)


Mit Flip war ich heute zusammen mit Sandra ausreiten.
Da es immer mehr Felder gibt, um die für die Bienen Blumen gepflanzt wurden, haben wir versucht ein paar nette Blumen-Bilder zu schießen ... Rainer kann das aber einfach besser ;-)
(...aber er sitzt während dem Fotografieren auch nicht auf einem wackeligen Pferd, das nebenbei ständig versucht zu grasen UND er hat natürlich eine super Kamera mit der meine Kleine nicht mithalten kann).

Samstag, 12. Juli 2014

Countdown

Der Countdown für meinen Urlaub läuft!
Flips Versorgung ist durchgeplant, neue Regenjacke, Fleece, Capy... sind gekauft, Mückenschutz rausgerichtet, Ticktes sind angekommen und die Vorfreude steigt.
Nun heißt es während der letzten 4 Arbeitstage im Büro (wo es gerade schon so recht stressig ist) alles so vorzubereiten, dass mein Kollege nicht einspringen muss während ich weg bin, Daumen drücken, dass da oben im hohen Norden ordentliches Wetter herrscht und dann abschalten und erholen.

Freitag, 4. Juli 2014

Kaum Neuigkeiten

Nachdem schon wieder Beschwerden eingingen, dass der Blog vernachlässigt wird, hat Jako heute mal ein paar Bilder gemacht wie Sandra, Petra und ich zu unserem Ausritt aufgebrochen sind. Leider sind die Bilder aber fast alle unscharf weil ein Handy eben doch kein richtiger Foto ist, mit dem man anständig zoomen kann.
Ansonsten gibt es aus dem Stall auch nicht viel zu berichten. Da ich seit 2 Wochen nicht ganz fit bin, habe ich es vorgezogen nicht so viel zu reiten, Jako ist mal eingesprungen, Jenny geht fleißig in die Reitstunde und Flip durfte mit Neeshi in der Halle laufen. Die Kleine ist gerade etwas durch den Wind weil mal wieder ein neues Pferd in die Herde integriert wird/wurde aber an Flip kann sie sich ja gut orientieren. Sie verstehen sich echt gut und wenn sie ihn anzickt weil er mal wieder etwas aufdringlich an ihr rumschnuffelt, juckt ihn das nicht. Fellpflege macht er aber (von den Stuten) so wie ich es sehe, nur mit Sue… und das sogar mittlerweile auch öffentlich. Bisher haben sie das nur gemacht  wenn sie sich unbeobachtet gefühlt haben und wenn man sie entdeckt hat, haben sie sich angezickt und sind sofort auseinander gegangen. Tzzzz!   
Eine Neuigkeit gibt es aber außerhalb des Stalls: Ich habe spontan für Ende Juli eine Norwegen und Lofoten-Reise gebucht. Das wird bestimmt klasse!

Flip wird derweil von Jako, Jenny, Kay, Sandra und Armin versorgt. Als ich kürzlich über´s Wochenende weg war, haben Armin und Sandra Flip auch zu einem Spaziergang mitgenommen und ich habe dieses nette Selfie als Gruß geschickt bekommen. Die beiden verstehen sich offensichtlich gut und so kann Flip mal Männergespräche führen - ich will gar nicht wissen was der sich oftmals so denkt wenn er uns beim Ausreiten zuhört ;-)