Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Dienstag, 29. Juli 2014

Schottische Sommergäste

So, nun war ich im Stall und kann berichten, dass es Flip gut geht auch wenn ich eine Woche weg war. Bedenken hatte ich nicht aber es war schön zu sehen, dass er sich zu freuen schien mich zu sehen.
Da ich heute auch Aquino zu versorgen hatte, haben wir mit ihm als Handpferd eine Asphaltrunde gedreht (die Wiesenwege waren leider zu nass weil es hier, im Gegensatz zu Norwegen, offensichtlich ziemlich geregnet hat). Die Jungs waren brav und wir haben es wegen der Schwüle geruhsam angehen lassen.
Sehr gespannt war ich auf die „Sommergäste“, von denen bei meiner Abreise noch nicht klar war, ob sie nun tatsächlich zu uns in den Stall kommen um das Unkraut, dass die Pferde nicht mögen abzufressen. Nun sind die beiden kleinen Damen, zwei wuschelige Highländerinnen, während ich weg war aber doch eingezogen und wohnen nun auf der Koppel neben dem Stall.

Anni hatte mir im Urlaub schon ein Bild geschickt aber live sind die beiden noch putziger. Auf dem Foto sahen sie nämlich mit den großen Hörnern nach stattlichen Kühen aus (gut der Koppelzaun schien irgendwie sehr hoch…)  aber nun, so neben den Pferden sind sie echt putzig klein. Auf diesen Fotos sieht man die Größenunterschiede besser. Süß, gell?

Keine Kommentare: