Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 5. Oktober 2014

Er ist halt doch mein guter Bub!

In der Badewanne sitzend ging mir dieser Blick von Flip nicht aus dem Kopf und ich bekomme ein schlechtes Gewissen, weil ich mit ihm nicht so richtig zufrieden war. Er war zwar nicht so relaxed wie sonst aber ich bin auch über mich enttäuscht, dass ich es nicht geschafft habe, den Ritt mit ihm durch zu ziehen. Im Großen und Ganzen hat er aber doch ganz gut mitgemacht.
Andere Pferde, die wir gesehen haben, haben sich bei verschiedenen Dingen auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert und er hat sich dafür (entgegen meiner Befürchtungen) absolut mustergültig beim Verladen verhalten; das ist doch auch nicht nix!
Er kann halt genauso wenig über seinen Schatten springen wie ich. 
Als ich dieses Bild gemacht habe, habe ich ihm gerade zugerufen, dass er es gut gemacht hat. Ganz offensichtlich hat er dies mitbekommen. Was wohl in seinem Kopf vorging!?

Ich denke, ich werde morgen auf dem Weg ins Büro bei ihm vorbeischauen und ihm nochmal sagen, dass ich stolz auf ihn bin (wer weiß, ob er das, als er auf der Koppel graste während ich ihn abbürstete mitbekommen hat)

Keine Kommentare: