Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Es geht doch!

Ich habe heute frei J und nachdem ich die letzten Tage Flip nicht selber bewegt habe (ich war aber vor oder nach dem Büro bei ihm zu Besuch) haben wir heute mal richtig fleißig in der Halle geschafft. Dieses Mal sind wir sogar beide ins Schwitzen gekommen und nicht nur ich. Ich war aber auch „bewaffnet“ weil ich keine Lust auf Diskussionen mit ihm  über ein gemütlicheres Tempo/Programm führen wollte. Erstaunlich wie sich der Bub bewegen kann, wenn  ich meine Wünsche verstärkt klar machen kann. 
Da ich die Halle für mich hatte, konnte ich auch mit Stimme „überzeugen“, was bei Flip auch ganz gut klappt, egal ob lobend oder aufmunternd und was ich mir sonst etwas verkneife wenn mehr Reiter drum rum sind.    


Den Apfel, den er sich heute redlich verdient hat, musste er allerdings mit seinem Kumpel Aquino teilen, denn wer kann schon dieser entgegen gestreckten Zuckerschnute widerstehen?

Keine Kommentare: