Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 4. Oktober 2014

Strecken-Check

Ich bin nun wieder vom Ausflug mit Jenny zurück und wir haben unsere Route für Morgen umgeplant. Der vermeintlich kürzeste Weg ist ein unglaubliches Gegurke durch Käffer, die ich alle nicht wieder finden würde mit zig Kreisverkehren und schmalen, kurvigen Straßen. So wie die auf dem Hof sagten eine "nicht gerade pferdefreundliche Strecke.
Wir werden daher den etwas längeren Weg über Autobahn und Bundesstraßen wählen.
Die Organisatorin ist nicht so sehr gesprächig gewesen aber wir haben von ein paar Reitern Infos bekommen und die Parkplatz-Koppel ... angeschaut. Es werden 80-87 Teilnehmer erwartet (nicht grade wenig) und die Strecke soll auch für schwache Reiter machbar sein. Wir werden sehen.
Wir sind dann mit einem Eis in der Hand noch um den Ebnisee  gelaufen und da wir auf dem Heimweg quasi an der Haustüre von Katrin und Dieter vorbeigefahren sind, haben wir dort noch einen Kurzbesuch gemacht. Das war auch schon lange wieder fällig und nett.
Wie es Morgen lief, werde ich berichten.
(Hier erstmal noch ein Bild von gestern)

Keine Kommentare: