Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Dienstag, 13. Januar 2015

Blogbuch und Spaziergang bei eisiger Kälte

Nachdem nun hoffentlich dauerhaft das Internet bei uns im Haus wieder tut (wehe in der nächsten Zeit erwähnt jemand mir gegenüber das Wort TELEKOM) kann ich euch berichten, dass ich ziemlich fleißig war, was die Übertragung des Blogs in ein neues Buch angeht. Ich habe das Buch für 2014 schon fertig und mit 160 Seiten scheint im letzten Jahr doch einiges zu berichten gewesen zu sein. Das ist zwar immer ziemliche Arbeit aber mit dem zweiten Monitor von Kay geht es doch viel zügiger und ist dann eine schöne Erinnerung.

Aktuell kann ich euch nur neue Bilder von unserem Sonntags-Spaziergang zeigen. Jenny und ich sind am Sonntag früh trotz eisigem Wind (so kalt hatten wir es gar nicht eingeschätzt) mit Flip und Aquino über eine Stunde um den Block gezogen. Es war hammerkalt aber wenn wir viel später losgelaufen wären, wären wir in einen Schneegraupelsturm gekommen also wollen wir nicht meckern! Die Jungs haben teilweise hinter uns Windschatten gesucht weil der Wind so stark war aber sie liefen brav und fleißig mit. Leider ist Aquino aber auf dem Heimweg heftig hingefallen, so dass wir ihn erst mal im Stall mit Salbe, Arnika-Kügelchen… versorgen mussten. Es ist nichts Schlimmes passiert aber dem armen Burschen scheinen nun die Füße weh zu tun und er mag nicht so recht laufen :-(

Sandra hat dann wohl am Abend auch noch Flip rausgeholt damit er mit Neeshi in der Halle rennen kann, aber auch er wollte dann (im Gegensatz zu der Kleinen) so überhaupt nicht mehr laufen und ist wohl wie in Trance oder ferngesteuert langsame Runden getrabt, so dass sich Sandra schon Sorgen machte ob ihm was fehlt und Armin ihm eine Extrastreicheleinheit zukommen ließ. Schauen wir mal, was sie die kommenden Tage so machen…

Keine Kommentare: