Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 7. März 2015

Gleich wieder raus

Man hätte heute Vormittag als wir in den Stall kamen, glauben können, Flip hat sich seit ich ihn gestern in den Stall gebracht habe, gar nicht bewegt. Er stand mal wieder an seinem Lieblingsplatz an der Wand und hat ein Sonnenbad genommen.
Das Wetter war zwar noch etwas kühl aber die Sonne schien also sind wir natürlich gleich wieder raus gegangen.
Davor habe ich allerdings ein Sattelkissen für meinen Westernsattel gekauft, da mir mein angeschlagenes Steißbein den gestrigen 2-Stundenritt etwas übel nimmt. Na ja, viel besser ist das damit nicht, es rutscht auch etwas. Wir sind heute auf den Wiesenwegen, die es zuließen gemütlich getrabt und sogar mal kurz galoppiert und danach noch in den Wald geritten. Heute hieß die neue Aufgabe für Neeshi einen Abhang hoch zu klettern, da wir ja gestern bergab geübt haben. Hat natürlich gut geklappt, so wie auch die Überquerung der Autobahnbrücke, die Sandra reitend "nicht sehr mag". Die Pferde und wir haben uns jedenfalls gefreut, dass auch heute ausreiten möglich war und für Morgen bin ich mit Anja und Daggi verabredet während Neeshi Reitstunde in der Halle hat. (Das wird ihr gar nicht passen wenn Flip dann mit anderen rausgeht).

1 Kommentar:

Sandra Wagner hat gesagt…

Ja, ein bißchen 'Hohe Schule' schadet der Kleinen nicht - hihi. Die Barbara hat uns schon Wald - und Wiesenzausel genannt :-)
LG