Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Montag, 27. April 2015

Aquino ist gut im Norden angekommen

Als ich heute morgen gegen 6:45h auf den Hof gefahren bin, stand Aquinos Taxi schon in der Halle bereit und Aquino wurde startklar gemacht sowie sein Gepäck an den kleinen LWK gebracht. Der Spediteur fand es wohl merkwürdig, dass so viele Leute wegen einem Pferd kamen, aber so wie er sich über uns wunderte, wunderten wir uns dann über ihn. Wir hatten mit Kay darüber gesprochen, dass Aquinos Beine mit Tarnsportgamaschen geschützt werden sollten (die Verletzungsgefahr beim Bremsen ist halt doch hoch) und hatten Bedenken, ihn ohne Trennwand zu transportieren. Das sah der gute Mann ganz anders und auch die Vorsichtsmaßnahme in der Halle zu verladen und die Hallentüre zu schließen, sowie die Futterschüssel zum Einladen zur Hand zu haben, fand er unnötig. O.k., er mag Profi sein aber wir kennen Aquino einfach schon länger. Wie auch immer, Aquino ging der Schüssel mit dem Gras brav nach, sobald er sie vor der Nase hatte, ließ sich sehr artig verladen und dann ging es zügig auf die große Fahrt. Kay hat zwischendurch Bescheid gegeben, dass Aquino ruhig und schräg auf der Ladefläche steht und als sie ankamen, haben wir dieses Koppelbild bekommen:
Schauen wir mal, ob wir noch einen genaueren Bericht bekommen, was Kay während der Fahrt über die Kamera aus dem hinteren Fahrgastraum sehen konnte, ob es tatsächlich alles so ruhig blieb und wie Aquino sich einlebt.
Wir werden ihn vermissen! 

Keine Kommentare: