Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 26. April 2015

Aquinos Ausstand

Heute haben wir uns nachmittags zu  Aquinos Ausstand im Stall getroffen. Schon während alles aufgebaut wurde, stand Aquino am Gatter und hat genau beobachtet was sich dort tut, als würde er wissen, dass (so wie kürzlich zu seinem Geburtstag), wieder alle nur für ihn kommen.
Auch wenn es vielen, leckeren Kuchen gab, so hatten wir doch irgendwie immer einen Kloß im Hals, denn das war kein Fest, das wir tatsächlich feiern wollten. So lange Zeit haben wir gemeinsam verbracht (ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Jahre ich Aquino nun schon kenne) und er ist uns (Jenny und mir im besonderen) mit allen seinen Macken und Eigenheiten so ans Herz gewachsen, dass es uns sehr schwer fällt, ihn gehen zu lassen..... Tja, und dann ist das auch ein Abschied von Kay. Ich hoffe, dass wir den Kontakt halten können aber auch hier geht ein Lebensabschnitt vorbei.
Morgen wird Aquino also seine lange Reise Richtung Hannover antreten und ich werde mich bei ihm morgen früh noch verabschieden. Ich hoffe, er kommt dort gut an, gewöhnt sich schnell ein und wir hören noch auch zukünftig wie es ihm geht. Wenn ich bei Tine und Detlef zu Besuch bin, werden wir zusammen zu Aquino auf die Koppel fahren und ihn besuchen - das ist schon ausgemacht.
Als Neeshi und Rachidia von ihrem Lehrgang zurück kamen und der Hänger auf den Hof fuhr, war bei den Pferdejungs die Kaffeegesellschaft abgemeldet und die Mädels wurden begrüßt.
Ich finde das ist ein hübsches Empfangskomitee wie sie da so am Zaun stehen und gucken.
Ich finde es auch sehr passend, das ich heute gerade diese Jungsgruppe so schön auf ein Foto bekommen habe, denn das ist eigentlich der enge Kreis von Aquinos Kumpels.
Auch ihnen wird er sicherlich fehlen.

Keine Kommentare: