Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Guten Rutsch!

Heute ist der 31.12.15 – der letzte Tag des Jahres  und damit ein guter Zeitpunkt für einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Es ist viel passiert. Schöne Augenblicke aber auch traurige waren dabei. Für Flip war das Jahr 2015 nicht sein Bestes. Er musste sich von seinem Freund Aquino verabschieden und ich würde ihm zu gern sagen, dass es ihm gut geht, er glücklich in seiner neuen Herde auf der Koppel lebt aber das ist ja im Moment leider nicht der Fall. Ich hoffe, dass Aquino in 2016 „die Kurve bekommt“ und im Frühjahr wieder mit seiner Herde auf die große Sommerkoppel kann und dort noch lange glücklich lebt!
Das Lahmen von Flip bekommen wir bald in den Griff und Flip wird wieder wie frühe! Dann läuft er auch wieder munter und hat Spaß! Das nehmen wir uns vor und denken jetzt einfach positiv! 
So wie Anni sagt, die positive Anziehung beachten, positiv denken und mal einen Wunsch (richtig formuliert) ins Universum schicken und dann tritt es auch ein.  
    Ich denke auch dieser Spruch ist da ganz passend:
„Lass dir von der Vergangenheit nicht das Leben diktieren, aber lass sie dir für die Zukunft ein guter Ratgeber sein“.
Jetzt wünsche ich allen Bloglesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr sowie viel Glück, Gesundheit und Liebe in 2016!

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Ausritte und Kräuter

Hier sind noch ein paar Bilder von unseren letzten Ausritten (bei denen wir einen Foto dabei hatten oder mal dran gedacht haben für den Blog Bilder zu machen). Ich schaue, dass Flip möglichst viel raus kann und wenn wir in der Halle reiten, versuche  ich ihn zu ermuntern flott zu laufen. Das ist meist recht mühsam aber gestern lief er ziemlich zügig (wobei er hinten viel umgeknickt ist und auch weiterhin vorhandlastig war).  Ich habe daher heute mal bei Gesa Meier (Tierärztin+ Osteopahtin)   auf Band gesprochen und um einen Termin gebeten, damit sie ihn anschaut und evtl. auch mal ein Blutbild macht.
… und siehe da, heute lief er schön zügig mit Sandra, Neeshi und mir spazieren und danach tobte er sich mit Neeshi in der Halle noch aus. Er war heute wie früher, flitzte rum, bockte und hatte wieder sein Blitzen in den Augen. Das war schön! :-) Wieso er allerdings auf Neeshis Spielaufforderungen und Ansteigen nicht reagiert, verstehen wir nicht. Mit jedem Wallach würde er bei diesen Aufforderungen mitmachen. Tja, mit Mädchen spielt der Bub wohl nicht....auch wenn er Neeshi offensichtlich ansonsten gern mag.
Seine Meinung zu seiner Kräuterkur zur Darmregenration tut Flip auch klar kund. Die Kräuter, die er in der ersten Woche fressen sollte, sind o.k. aber bei den neuen Kräutern ist klar, das wird nix. Ich habe sie extra so nach und nach untergerührt aber je mehr drin ist, desto klarer seine Ansage: Lass mich mit dem Zeug in Ruhe, das mag ich nicht … und wenn ich es dann immernoch nicht kapiere,  signalisiert er, dass er mir die nassen Kräuter lieber über die Jacke schüttet als sie zu fressen. Das habe ich dann gleich verstanden.  

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Hohoho!

Flip und ich wünschen allen Bloglesern ein schönes, entspanntes Weihnachtsfest und gemütliche Feiertage!   

Update von Aquino

Aus Hannover bekommen wir immer wieder in unserer WhatApp-Gruppe Nachrichten von Aquino. Er steht weiter in der Box und darf tagsüber auf ein Paddock.  Sein Huf ist aber noch nicht in Ordnung und er hat weiterhin die Entzündung am Kronsaum. Er scheint aber sonst fit, benimmt sich in der Box (das ist doch schon mal erfreulich) und freut sich wenn mal ein Kumpel zur Fellpflege vorbeischaut. Ich drücke ihm die Daumen, dass er bald wieder Eisen bekommen kann und dann im Frühjahr zu seiner Herde darf.

Flip fühlt sich, glaube ich, zur Zeit nicht so richtig wohl


Nachdem ich nun schon wieder länger nichts geschrieben habe, kommt hier mal eine Zusammenfassung der letzten Tage/Wochen…. und es kommen noch 2 Bilder, die mir Jako vom Nikolaustag geschickt hat, damit ihr seht wie gemütlich es ist, wenn man ein Kutschenhandpferd hat. 
Flip gefällt mir zur Zeit nicht richtig. Er ist irgendwie träge und unlustig (Jenny findet, dass er cool und abgeklärt wirkt aber auch Jako und Sandra finden ihn eher depri). Woran es genau liegt, können wir nur ahnen und es stimmt schon, dass es alles anders wurde als Aquino ging. Sie hingen eben doch ziemlich aneinander und dann kam auch das Problem mit dem Schmied, jetzt ist keine Koppel mehr (findet er sicher auch blöd), das Kotwasser/Durchfall stresst ihn vermutlich, so wie das Übergewicht und die warmen Temperaturen mit Winterfell.
Ich versuche nun, soweit es mir möglich ist, seinen Zustand zu verbessern, indem ich ihm Kräuter und dünne Laubbaumästchen zum Knabbern, für den Darm gebe, Sandra und Armin nehmen ihn an Wochenenden noch als Zusatzbewegung auf Spaziergänge mit, wir schauen, dass wir ihn gut bewegen, er möglicht viel raus kommt und Abwechslung hat. So wie es aussieht, sorgt auch Anni im Stall für Anregungen, denn gestern erreichten mich diese Bilder wie Flip und Sammy mit Kartons spielen. Das ist schön, dann steht er wenigstens nicht nur rum oder frisst. 
Was sein Lahmen angeht, so ist es echt komisch. Er lahmt hinten nicht mehr auffällig und man sieht von unten nicht viel aber es fühlt sich etwas seltsam an. Neulich in der Reitstunde habe ich Bianca gebeten, zu reiten und sie hat mir bestätigt, dass er nicht ganz normal läuft. Er ist irgendwie vorhandlastig und kommt vorn nicht raus. Es ist, als würde ihn etwas bremsen und er tut sich schwer die Massen in Bewegung zu bringen. 
Wir haben jetzt ausgemacht, dass wir ihn erst einmal versuchen mit längerem Zügel einfach nur flott ans Laufen zu bekommen und dann beobachten wie er sich macht. Ein Tierarzt, der nur von unten guckt, wird aber so nicht viel feststellen können. 
Ich werde es weiter beobachten und hoffe, dass er sich bald wohler fühlt. 2015 ist nicht so sein Jahr gewesen aber ich hoffe, dass 2016 besser wird und er vielleicht auch in dem neuen Pferd, das Anfang Dezember in eine der Boxen eingezogen ist, einen neuen Freund findet. Shiraz (so heißt er doch, oder?) soll im Frühjahr in die Herde kommen und beim Schnuppern am Paddock scheinen sie sich zu mögen. Ein guter Kumpel würde Flip sicher gut tun.

Sonntag, 13. Dezember 2015

Ich habe euch ja noch gar nicht Rainers Fotos gezeigt. Hier sind ein paar:

Unser kleiner Nikolaus hat am Vortag des Nikolausritts bei der Weihnachtsfeier Anni, Walter und Tine ihr Weihnachtsgeschenk von den Reitern überreicht nachdem sich die großen Männer etwas angestellt hatten. Hoffentlich können  wir mit Finn auch nächstes Jahr rechnen!    






Auf der Seite von Anja und Rainer (Link rechts) sind übrigens unter "Gayana" noch viel mehr Bilder zu sehen ;-)

Sonntag, 6. Dezember 2015

Nikolausritt 2016

Heute fand bei schönstem Sonnenschein unser traditioneller Nikolausritt vom Stall statt. Folgende Pferde waren dabei (von li. nach re.): Sammy, Rachidia, Aneesha, Flip, Monty, Diddle Mouse, Bosse, Gayana, Luke und Babalou. Die Pferde waren alle sehr brav und wir hatten mal wieder einen schönen Ausflug. Hier mal die ersten Fotos: