Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 7. Mai 2016

Laufstall ist ja so entspannend ... hahaha

Gestern lief es auf der Koppel schon etwas ruhiger, Corazon hielt sich von den anderen Pferden fern, Flip versuchte alle im Auge zu behalten und alle grasten bis Holly gegen Ende der Koppelzeit wieder zu Corazon gelaufen ist und ihn angerosst hat. Da war Flip sofort wieder zur Stelle und es schepperte wieder zwischen den beiden, sie rannten auseinander. Flip beobachtetet während des Fressens alles und stellte sich zwischen ihn und die Herde. Es sah so aus, als wäre dieses Thema lange nicht durch.
Zurück im Stall tranken die Pferde als Sina, (die krankheitsbedingt, oben in der Eingewöhnungsbox bleiben musste während alle anderen auf die Koppel durften), aus der Box durfte. Als Flip sie rauslaufen sah, schnellte Flips Kopf hoch, er plusterte sich auf und wollte schon zum Angriff starten. Er hat offensichtlich nur gesehen, dass ein dunkles Pferd aus der Box kam und hielt Sina für Colazon…. merkte es dann aber noch als ich ihm hinterherrief, dass er gefälligst richtig gucken soll und drehte ab. Oh Mann!     
Nachdem ich gestern Abend noch ziemlich gefrustet war, dass sich Flip so aufregt und den großen Aufpasser raushängt, habe ich mich über Nacht noch nicht gefangen gehabt und bin heute früh schon vor 8 Uhr im Stall gewesen um Flip und Neeshi laufen zu lassen. 
Ich habe Anni um einen Platz auf der Warteliste für eine Paddockbox gebeten. Immerhin hat nur Flip mit dem Neuen ein Problem und Stress, was sich in seiner Art, Laune und der Flitzekacke klar äußert. Wie das immer so ist, hat mich das Gespräch mit Anni wieder auf den Boden zurück gebracht und langsam siegte die Vernunft wieder und ich habe auf ihren Rat gehört und habe mich mit Aylin auf einen gemeinsamen Spaziergang mit den Jungs vor der Koppel verabredet.

Erst schien Flip zu gucken als wollte er sagen „was mit dem soll ich was unternehmen?“ aber dann liefen sie brav zusammen los. Corazon läuft schon von der Haltung mit erhobenem Kopf, was auf andere Pferde provozierend wirken kann aber beim Spaziergang klappte alles gut. Die Jungs mussten teilweise dicht nebeneinander gehen, haben die selbe Geschwindigkeit beim Laufen und die zaghaften Kontaktaufnahmen (eigentlich ignorierten sie sich aber meist) liefen auch gut ab. Wir haben so eine Stunde einen schönen Spaziergang gemacht und sind ganz relaxed unterwegs gewesen. Corazon entspannte sich sichtlich und auch er senkte gegen Ende des Laufs den Kopf. 
Auf der Koppel lief es dann auch gut und als später Holly wieder zu ihm lief, drehte er ab und zeigte ihr dass sie abhauen soll und er keine Lust auf eine Annäherung hat. Das war echt gut und Flip musste nicht einschreiten. Er behielt ihn zwar im Blick und rannte auch einmal hinter ihm her aber alles in allem lief es gut. Morgen gehen wir wieder eine kleine Runde zusammen spazieren und wollen die beiden Jungse dann zusammen zur Herde auf die Koppel bringen. Die Anlaufschwierigkeiten sind dann hoffentlich bald erledigt.
Die Ohren sind wieder weiter vorn! :-)
Dieser kleine "Gute-Laune-Bringer"  war gestern zu Besuch im Stall: 
   Ist der nicht einfach zum Knuddeln? 
Den hätte ich am liebsten gleich eingepackt, denn er war soooooo süß! :-)

Keine Kommentare: