Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 16. Juli 2016

Kurzbericht u.a. vom Longieren

Am Donnerstag habe ich mal wieder einen Longierstunde bei Bianca genommen. Alleine habe ich doch nicht so oft, wie ich es mir vorgenommen hatte, geübt und ich dachte, etwas Abwechslung schadet nicht. Damit es nicht so langweilig ist und es einfacher ist, mit Hindernissen, auf die man sich konzentrieren kann, habe ich Trabstangen, einen Stangenkorridor und viele Pylonen aufgebaut. So konnte er in verschiedenen Arten dirigiert werden und er hatte daran richtig Spaß. Weil er so gut mitgemacht hat, haben wir ihm erst einen ganz kleinen Sprung (also nur erhöhte Stange) und dann einen höheren Sprung aufgebaut. Er freute sich so (sicher auch weil wir uns so freuten) und bockte und galoppierte wie ein verwandeltes Pferd. Das war schön ihn so munter zu sehen aber auch sehr anstrengend denn wir longieren mit relativ kurzem Seil und ich muss daher mitrennen … und Flip kann, wenn er will, schnell laufen ;-) Wir waren jedenfalls hinterher happy und ich ziemlich außer Puste. 
Heute waren wir ausreiten und als ich danach die Hufe kontrolliert habe, habe ich entdeckt, dass der Schlurfi sich ein Loch in den Huf geschlurft hat. Sowas habe ich auch noch nicht gesehen und ich bin gespannt was Jojo am Dienstag dazu sagt. Es ist natürlich wieder an dem Fuß hinten links, der eh nicht ganz in Ordnung ist und es wäre schön, mal rauszufinden was Flip für ein Problem mit dem Fuß hat.  Für sein sonstiges Wohlbefinden, bekommen wir (Sandra und ich) morgen von Sandras Heilpraktikerfreundin Besuch. Sie kennt sich u.a. mit Heilpilzen aus, die bei der Abnahme helfen und wird Flip auch sonst mal austesten. Ich bin gespannt was sie rausfindet und, ob er so ohne Zusatzfutter nur mit Heu und Stroh ausreichend versorgt ist. Das Mineralfutter mag er nämlich auch nicht wirklich fressen. Ich werde berichten wie es lief. 
Heute war dann noch Nick (der Freiberger von Sabines Freundin) zu Besuch bei uns im Stall. Wie das so ist, haben sich die Jungs gleich gut verstanden und ich glaube, Flip hätte nichts dagegen wenn er bei uns einziehen würde. Irgendwie vertragen sich Freiberger unter einander immer ganz gut. Nächstes Wochenende kommt evtl. am Sonntag ein neues Vereinsmitglied mit ihrer jungen Freibergerstute zu Besuch vorbei. Ich bin gespannt was Flip erst zu ihr sagt.

Keine Kommentare: