Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 6. November 2016

Und es regnet und regnet :-(

Am Wochenende war es ein schwieriges Unterfangen ausreiten zu gehen ohne nass zu werden.
Am Freitag haben es Sandra und ich noch geschafft und haben den schon gefärbten Laubwald genossen. Flips Fell hat die selbe Farbe wie das Buchenlaub und er passt farblich sehr schön in den Wald.  
Am Samstag wollten Sabine und ich auch unbedingt raus aber es hat nicht mal für eine Asphaltrunde gereicht. Als wir uns gerade entschlossen doch noch einen Schlenker zu gehen, da es ja nur sehr trüb war, wurden wir mit Bindfadenregen geduscht und ein kalter Wind blies. Bis zum Stall waren wir trotz Regenjacke und Westernchaps gut durchfeuchtet. Das war so bääääähhhh!

Tja, und auch heute wollten wir partout raus, denn unter der Woche ist es abends nun immer dunkel und die Hallenreiterei macht mir und Flip keine so große Freude. Mit Sandra und Sabine habe ich trotz der dunklen Wolken einen schönen fast 2-Stunden-Ausritt zum Talhof gemacht und da wir beim Regen im Wald waren, kamen wir mit einem „blauen Auge“ davon. Wie man auf dem Bild sieht, kam sogar gaaaanz kurz die Sonne mal raus :-) 100 m weiter regnete es aber gleich wieder. 
Hier noch ein süßes Bild von Flip und Sonjas kleinem Hundchen.

Keine Kommentare: