Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 14. Januar 2017

Brrr, ist das ein kalter Wind!

Als ich gestern Mittag in den Stall gefahren bin, schien die Sonne und es sah nach dem passenden Wetter für einen Ausritt aus. Im Stall angekommen blies dann aber ein heftiger, kalter Winde und schwups war die Sonne  auch schon wieder weg.  Flip durfte dann in der Halle laufen (alleine fand er es irgendwie blöd, aber ich wusste nicht, ob Neeshi  mit ihrem Ballentritt, der wieder schlechter wurde, mitlaufen darf). 
Danach wollte ich dann aber trotzdem etwas mit Flip raus aber nach einem kurzem Marsch verging es uns. Der Wind war eisig und unsere Motivation alleine um den Block zu laufen, war quasi wie vom Winde verweht.
Heute sind wir dann mit Neeshi, Sammy und Gayana 1,5 h spazieren gewesen. Das Wetter wechselte zwar dauernd von sonnig, zu windig, Schneegraupel… aber wir hatten einfach keine Lust wieder in die Halle zu gehen und da die Wege nicht glatt waren, marschierten wir los. Flip hat mich die erste Hälfte des Wegs getragen (ich saß ja schon lange nicht mehr drauf – war es an Weihnachten?) und als die Füße dann doch kalt wurden, hab auch ich was für meine Bewegung getan.

Hoffentlich können wir auch morgen nochmals raus denn unter der Woche, wenn es nach dem Büro dunkel ist, steht halt doch immer Hallensport auf dem Programm.

Übrigens ist der 11. Band des Blogbuchs jetzt auch fertig 😊

Keine Kommentare: