Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Donnerstag, 27. April 2017

Dies und das

Nachdem ich schon wieder länger nicht geschrieben habe, hier mal wieder ein Lebenszeichen. Flip geht´s soweit gut, auch wenn er sich mal wieder am Auge verletzt hat, was seltsamer Weise relativ häufig vorkommt. Sieht oft kurz schlimm aus aber zum Glück verheilt bei ihm alles recht schnell und er lässt sich mit der „schweizer Salbe“ geduldig verarzten (der Tierarzt war dieses Mal aber sicherheitshalber doch da weil das Auge ziemlich dick wurde).
Ansonsten hat er am Dienstag neue Eisen bekommen und im Anschluss war der Sattler da um die Sättel zu kontrollieren. Mein Gefühl, dass er sich figürlich verändert hat (er hat ja abgenommen und nun einen ausgeprägteren Widerrist)  und die Sättel nicht mehr richtig sitzen, war richtig. Beide Sättel gingen also zum Richten mit und so sind wir gerade sattellos. Der Bub hat aber ja noch einen Fellsattel und so ist das auch nicht so dramatisch. 
Dramatischer ist aber, dass wir durch Zufall entdeckt haben, dass über verschwundene Silkonfugen am Pferdeanhänger Wasser an den Seitenwänden hereineinlaufen konnte und die Wände nun aufgequollen und morsch sind. Wie der Boden aussieht, sieht man nicht aber auch dem wird es wohl nicht viel besser gehen. Den Anhänger kann ich so jedenfalls erst einmal nicht benutzen und werde ihn wohl aufwendig richten lassen müssen.  Damit hatte ich nicht gerechnet. Und das nach (nur) 10 Jahren! Zum Glück haben wir (also eher Armin) es entdeckt bevor etwas passiert ist! Mal sehen was Böckmann dazu sagt.

Ansonsten waren wir, soweit es das Wetter zugelassen hat, ausreiten wobei wir auch mal Wege genommen haben, die kleiner waren und nicht ganz so offiziell, Das fand Flip toll, die Ohren waren gespitzt und er stapfte in Entdeckerlaune durch den Wald. Als ein Baumstamm über dem Weg lag, sprang er dann sogar mit mir drüber (da war ich erstaunt, denn ich hatte eher damit gerechnet, dass er langsam drüber steigt). Neulich haben wir auch 
mal wieder Wippe und Podest zur Abwechslung aufgestellt, longieren geübt (das ist nicht so unsere Wonne) und angegrast, da am 06.05. die Koppel eröffnet werden soll.

Keine Kommentare: