Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Dienstag, 30. Mai 2017

Fotoshooting am Blumenfeld

Nachdem die lila Blumen so schön blühen und beim Stall ums Eck ein ganzes Feld davon ist, wollten wir (na ja, hauptsächlich ich) doch nochmals versuchen dort Portraits mit unseren Pferden zu machen.

Da es am Morgen zu grelles Licht hatte und die Bilder teilweise unscharf wurden (das Bild von mir im Sattel ist von morgens) haben wir am Sonntag Abend Armin aktiviert in den Stall mitzukommen und in der Schwüle des Spätnachmittags ganz mutig in das Feld zwischen die Bienen und Blümchen zu sitzen um Fotos zu machen. 
Seht ihr ihn? 
Er ist der grüne Fleck im Lila ;-)

Es schwirrte und surrte um ihn rum und wir versuchten die Pferde zum Ohrenspitzen zu animieren und nebenher entspannt zu lächeln. Beides gelang nicht ganz so gut wie gewünscht und Heidi würde vermutlich sagen „ich habe heute leider kein Foto für dich“ aber wir sind ja auch keine Topmodels und mit sich selbst ist man ja meist ziemlich kritischer bei der Betrachtung.
Cool finde ich aber das Bild von Neeshi. 
Wenn Flip außer Sichtweite läuft, muss sie schon genau schauen wohin er wohl geht. 
Flip hat bei der ganzen Sache mehr interessiert, ob die lila Blümchen wohl auch schmecken. Wozu er nun das dritte Mal da rumstehen sollte, hat er nicht so ganz verstanden. Gerne hätte ich von ihm auch so ein Bild gehabt aber sein Kopf war immer schneller unten als ich überhaupt in die Hocke gehen konnte.



 
" Na, bleibst du wohl hier!"
Nach getaner „Arbeit“ durfte Flip eine Karotte fressen und der Fotograf „Arminio“ eine rauchen  ;-)) 

Keine Kommentare: