Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 3. Februar 2018

Braver Bub

Nachdem der letzte Post vom 16.01.18 ist, wollte ich mich mal kurz melden. Ich habe länger nicht geschrieben, denn es gibt eigentlich gar nicht viel zu berichten. Es regnet viel und so ist es beim Ausreiten oft ungemütlich und unter der Woche ist abends Hallensport angesagt. 
Neulich waren wir aber mit Rocket eine große Runde im Stammheimer Wald und sind dann über den Seewald heim geritten. Das war schön aber danach waren wir so eingematscht, dass die Pferdebeine erst mal abduscht werden mussten. Nicht gerade Flips Wonne.   
Unsere Eisen waren, obwohl sie uns Walter hinten nochmals vor seinem Urlaub befestigt hatte, ziemlich klapprig und es war ein Wunder, dass Flip sie am Dienstag als Jojo da war, noch an hatte.  Braver Bub, hat auf die Mahnung, die Eisen schön drauf zu lassen, gehört. Nun hat uns Jojo testweise andere Eisen drauf gemacht. Die Nägel sind etwas anders verteilt, haben eine größere Auflagefläche und sind leichter. Mal sehen wie die halten und, ob sie die 8 Wochen durchhalten. 
Auch bei der Bodenarbeit macht Flip brav mit und, bis auf kleinere Missverständnisse (die wohl durch mich kommen) machen wir Fortschritte. Für ein ausgiebiges Lob macht Flip gut mit. Er ist dabei „sehr relaxed“  in seiner Reaktion, was okay ist. Mir ist ja wichtig, dass er im Gelände eine entspannte "Lebensversicherung" ist und dann muss ich eben bei anderen Dingen darauf Rücksicht nehmen, dass er nicht spritzig und flott mitmacht. Damit wird auch gleich meine Geduld geschult ;-) Er ist eben ein Schweizer, denen ja nachgesagt wird, etwas gemächlicher zu sein ;-).

Keine Kommentare: