Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 15. April 2018

Ausritt mit Margit

Gestern habe ich (mal wieder) ziemlich spontan einen Ausritt mit Margit und Geronimo gemacht. Da es für sie kein Ding ist, ihren großen Braunen zu verladen und irgendwo ausreiten zu gehen, kam sie kurzentschlossen wieder zu uns und wir haben eine schöne Golfplatz-Runde gedreht (natürlich nur am Golfplatz entlang!). Den Berg von unten im Tal bis hoch zum Golfplatz haben wir die Pferde galoppieren lassen, aber Flip ist ja nicht blöd und hat gleich gesehen, dass Geronimo viel längere Beine hat und sich daher nicht so schwertut bis oben durchzuhalten. Flip reihte sich also hinter ihm ein. Geronimo ist zwar schon 24 aber noch ein rüstiger Rentner und hat auch nicht so viel Speck auf den Rippen wie Flip….dafür hat er aber gut mitgehalten. Die beiden laufen absolut cool zusammen ohne Gezicke, Tempo okay…alles total entspannt, so wie es sein soll.
Da wir auf dem Heimweg bei Hennings Stall vorbeikamen, haben wir bei ihm noch reingeschaut, etwas zu Trinken bekommen und ein Päuschen gemacht. Es war richtig, nett aber irgendwann wollte Flip nicht mehr rumstehen (auch wenn er eine hübsche Haflingerstute gesehen hat, die ihm offensichtlich gefiel). Er begann ständig zu wiehern und drängte zum Aufbruch.
Heimzus lief er dann, als hätte er eine Verabredung und wurde erst ruhiger, als wir zurück über den Bahnübergang waren und ganz entspannt, erst als er wieder zwischen seiner Herde stand. Wie aufregend er es tatsächlich fand, zeigt sich bei Flip auch sofort dadurch, dass er dann unheimlich Durchfall bekommt :-( Es kam noch Stunden später wie eine Fontäne aus dem armen Kerl.
Geronimo konnte die Aufregung wegen Hennings Stall nicht verstehen, denn er wohnte früher schon dort und ihn schien auch sonst nicht viel aus der Ruhe zu bringen (auch wenn Margit sagt, das er auch anders kann). Flip dagegen findet den Stall seit seinem „Hänger-Drama“ dort gruselig und dafür war er superlieb.

Da Margit nun schon 2x bei uns war, sind nun wir dran mal wieder zu ihr zu fahren. Vermutlich werden wir es dann erst einmal so machen, dass Jako reitet und ich mitradel. Es ist jedenfalls schon ausgemachte Sache, denn ich finde es schon lässig, wenn man sein Pferd so easy verladen kann und es dann in der Fremde so cool bleibt. Das ist aber alles Übungssache für alle Beteiligten und ich bin ja überhaupt schon stolz wie mutig ich mittlerweile ausreiten gehe.

Keine Kommentare: