Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 27. Mai 2018

Eisen, Gras und Eichhörnchen


Am Dienstag war Jojo da J und wir haben die Hufe wieder schön gerichtet bekommen, was Flip, wie man sieht, sehr entspannend fand. Warum oder wobei er sich dann gleich am nächsten Tag eines der Eisen verbogen hat, hat er mir aber nicht verraten. Zum Glück konnte Walter das Eisen in seiner Werkstatt wieder gerade biegen und nun hoffe ich, dass es drauf bleibt bis Jojo in 8 Wochen wieder kommt. Das wird vermutlich schwierig.

Nachdem nun wohl Monty eine angehende Rehe hat, bin ich etwas alarmiert, denn auch Flip gehört ja zu den Kandidaten, die davon gefährdet sind. Er hat wieder ziemlich zugenommen obwohl außer der Koppel nichts an seinen Futter- und Bewegungsgewohnheiten verändert wurden. Auch vor Koppelbeginn war er schon wieder mopsiger daher überlege ich wie wir vorbeugen könnten. 
Ich hatte schon vor Jahren eine Fressbremse (Greenguard) ausprobiert aber damit kam es gar nicht zurecht, regte sich auf und versuchte an den anderen Pferden das lästige Ding auf der Koppel abzurubbeln. Damit brachte er die ganze Gruppe in Gang. 
Nun habe ich eine andere Art Maulkorb ausprobiert aber auch die findet er, oh Wunder, total doof. Sobald etwas an seine Nüstern kommt, schnaubt er stark und auch mit dem kleinen Loch zum Grasen kam er nicht wirklich gut klar. Wir haben das an der Hand auf kurzem Gras getestet aber selbst da, war es schwierig. Mit langem Gras ist das bestimmt kaum machbar.… und ich bin sicher, er wird Wege finden, es auszuziehen. Auch habe ich Bedenken, weil die Nüstern ziemlich abgedeckt sind und er so viel weniger Luft bekommt. Ist also auch blöd.
Ich habe ihn daher gestern und heute früher von der Koppel geholt damit er sich nach der Woche Koppelpause wieder langsamer an das Gras gewöhnt. Unter der Woche geht das aber leider nicht. Ich hoffe, er bleibt trotzdem gesund!  
Das es heute total schwül war, es nach Gewitter aussah und Flip am Freitag geimpft wurde, stand heute nur ein Spaziergang auf dem Programm. Damit ihr aber noch mehr Bilder zu sehen bekommt als nur die Pferdepopos von hinten, hier noch ein paar Bilder aus meinem Garten, vom Wohnzimmer aus heimlich aufgenommen (und leider teilweise etwas unscharf):
https://youtu.be/Vw8rlMMx3yU
Ihr wollt noch mehr Tiere sehen?
Hier noch mein neuster Zugang, der im Wintergarten eingezogen ist. Die Dame mit dem langen Hals und den langen Wimpern heißt Melissa (so stand es jedenfalls auf dem Schildchen):

Keine Kommentare: