Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Samstag, 22. September 2018

Es wird Herbst


Da Flip zur Zeit so müde und unmotiviert ist, habe ich neulich ein großes Blutbild machen lassen. 
Da er auch eine vergrößerte Schilddrüse hat und ich von einem Hund im Fernsehen gehört habe, der bei Schilddrüsenunterfunktion eine Art Gropf bekommen hat, immer müde ist und zunimmt, habe ich auch diese Werte testen lassen. Alle Werte sind gut und Flip scheint einfach nur eine Herbstmüdigkeit bzw. keine Lust auf Bewegung zu haben.
Wenn ich in den Stall komme, steht er meist bei seinen Kumpels und döst. Oft beobachte ich, dass er am Gatter schläft und vom schlafenden Sammy wie abgeschirmt wird.
Zur Zeit ist Flip für Hallensport nur schwer zu begeistern und auch beim Ausreiten lässt er es sehr gemütlich angehen.
Neulich hatte er allerdings Lust sich zu bewegen und wir hatten dann eine richtig tolle Reitstunde. Wenn er mitmacht, kann er richtig klasse laufen und es macht total Spaß. Wenn das nur öfters so wäre.
Geregnet hat es hier mittlerweile immer noch nicht, so dass alles ziemlich verdorrt ist und die Wiesenwege bockelhart sind. Die Sonnenblumen sind da ein echtes Highlight wie sie so leuchten.
Als ich gestern mit Laura und Roy ausreiten war, war es anfangs noch 27 Grad warm und hat es unheimlich gestürmt, so dass die trockene Erde überall herum wehte. Auch andere Dinge wehten  und raschelten, weshalb für alle Beteiligten der Ausritt nicht so entspannend war. 
Überall musste geguckt werden, erschreckten sich die Pferde und selbst Hühner und Dinge, die sonst nicht spannend sind, waren gestern erschreckend. Die Pferde waren trotzdem sehr brav, aber wir haben geschaut, dass wir die Golfplatzrunde etwas abkürzen um zügiger zurück in den Stall zu kommen. Wir wollten nicht womöglich auch noch nass werden. In den 1,5 Stunden kühlte es schlagartig stark ab, aber geregnet hat es dann trotzdem doch nicht. Regen wäre aber langsam bitter nötig.
Dieses Jahr sieht man auf den Feldern immer mehr Kürbisse. Ich gehe mal davon aus, dass dann auch bald von Anni der neue Termin zum Kürbisschnitzen ausgehängt wird. Darauf freue ich mich schon und hoffe, dass es nicht in meinem Urlaub ist.
Heute war ich mit Sabine ausreiten und wir waren, wie kürzlich mit Monty, Sierra und Luke, wieder im Seewald unterwegs.
Danach bin ich nochmal mit dem Fahrrad in den Wald gefahren und habe für die Eichhörnchen in meinem Garten für den Winter Bucheckern gesammelt. Auf dem Weg sind mir dann noch Walnüsse aufgefallen und so habe ich auch diese als Wintervorrat mitgenommen. Zum Glück habe ich einen Gepäckträger am Rad damit ich für alle Tierlein sammeln kann. Für meine Mäuse wurden dann nämlich auch gleich noch Birkenästchen mitgenommen.
Flip bekommt seit gestern Walnussblätter, denn eine Heilpraktikerin meinte, dass diese gegen Kotwasser und Durchfall gut wären. Wir probieren das jetzt mal eine Woche aus, ob nach täglicher Walnussblatt-Gabe eine Besserung eintritt. Falls ja, werde ich auch für ihn einen Wintervorrat anlegen und Walnussblätter trocknen.

Keine Kommentare: