Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 19. Mai 2019

Die Koppelsaison ist eröffnet



Während ich mit Klaus ein paar Tage Freiburg und den Schwarzwald genossen habe, wurde zu Hause am Mittwoch die Koppelsaison eröffnet. Jenny und Petra von Carry standen für mich am Koppelzaun bereit um Flip in Aktion zu fotografieren. Weiter als zur Koppelmittel galoppierte er allerdings wieder nicht und vertrödelte nicht viel Zeit. Ruckzuck ging der Kopf runter ins saftige Gras und während die anderen noch ihre Runden drehten ließ er sich das Gras schmecken. Man muss eben Prioritäten setzen. Ich habs ja auch nicht so mit Sport und Laufen ;-) .
Gestern morgen ist dann noch Kay zu einem Kurzbesuch nach Stuttgart gekommen und wir konnten Monty zu einem schönen Ausritt ausleihen. Zusammen mit Antje sind wir dann in den Seewald geritten. Der Ausritt hat  uns allen großen Spaß gemacht, auch wenn es ein ungewohnter Anblick war Kay auf dem kleinen, blonden Wuschel zu sehen. Aquino war zwar ähnlich wuschelig und auch klein und rund, aber das Bild wie beide Pferde nebeneinander stehen ist doch drollig. Da wirkt Flip gleich noch größer.
Rechtzeitig zum Koppelcafe kamen wir wieder zurück und haben die Pferde zu den anderen auf die Koppel gelassen.  
Wie man sieht wurden beim Koppelcafe aber nicht nur Pferde fotografiert.
Da das Wetter ziemlich zuzog und es zu tröpfeln begann, wurden schnell Tische und Bänke in die Halle getragen und die Pferde wurden reingeholt. Das hat ihnen  gar nicht gefallen nach nicht mal einer Stunde schon wieder in den Stall zu gehen. So schlecht haben sie noch nie gefolgt wenn Anni „Feierabend“ gerufen hat. Sie taten als würden sie den Treibgang ansteuern, aber drehten dann wieder ab und rannten wieder nach hinten um dort weiter zu grasen. Haben sie geahnt, dass die schwarzen Wolken und das Unwetter doch an Münchingen vorbeiziehen wird und außer ein paar wenigen Tropfen Regen nichts vom Himmel kommt?    
Da auch gestern kaum Bilder von Flip mit erhobenem Kopf zu machen waren, bin ich heute extra nochmals rüber gefahren um zu zusehen wie die Pferde auf die Koppel runter galoppieren. Dieses Mal hat es geklappt und ich konnte auch von den anderen Pferden ein paar nette Fotos machen, die Anni dann für ihre Weihnachtsgeschenke auf einen Stick bekommt.
Am Vormittag war ich noch mit Simone und Monty ausreiten und auch da hatten wir Glück mit dem Wetter. Wir haben eine schöne große Runde gedreht und die 2 Jungs sind flott unterwegs gewesen.
 


Gras ist für Flip einfach das Größte!

Keine Kommentare: