Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 5. Mai 2019

Wochenendprogramm nach Flips Geschmack

Das Eingewöhnen von Shiney läuft weiterhin gut und schon am ersten Morgen war er wohl mit allen Wallachen außer Comeback zusammen. Leider klappt es eben mit Comeback nicht wirklich und er ist der Einzige (außer den Stuten, die ihn auch immer immer wieder mal anzicken, was normal ist), der den Kleinen Neuankömmling mobbt. Insgesamt scheint es mit ihm schwierig, da er wohl etwas unberechnebar ist und Flip hat wohl gestern auch eine Auseinandersetzung mit ihm gehabt. Wie das wohl mit ihm weitergeht? 
Wenn man sieht wie freundlich die Herde mit Shiney ist und wie entspannt sie sind, bestätigt das wieder, dass es nicht an der Herde und der Art des Eingewöhnens liegt.
Auf den Bildern sieht man ja wie sie heute gemütlich ihren Mittagsschlaf gehalten haben und er recht nah dabei stand. 
Als der Abendessenshunger größer wurde, musste sich Walter allerdings doch kurz schützend vor den Kleinen stellen damit er nicht geärgert wird. Alles aber ziemlich harmlos. 
Gestern wurde er von Sammy, wie man auf den Bildern sieht, zum Spiel aufgefordert, aber das traut er sich dann doch noch nicht.
Apropos Sammy: gestern war wieder zu beobachten, dass Flip als Flip ist ziemlich auffällig als Bodyguard für Sammy unterwegs. Gestern beobachtete ich wie Nick, Diddle, Holly und ein paar andere am Großballen standen und als Flip in den Laufstall kam und auf den Großballen zusteuerte, verzogen sie sich alle. Sofort kam auch Sammy dazu und Nick hielt sich wartend im Hintergrund. Sobald Flip da ist, stehen beide Seite an Seite und fressen. Geht Flip weg, muss Sammy vor Nick weichen, was er auch ziemlich zügig tut. Ich glaube Flip und Sammy haben eine Art Abkommen, dass Flip Sammy vor Nick schützt und dafür Sammy Flips Schlaf bewacht, damit er auch mal zur Ruhe kommt.
Gestern durfte Flip das erste Mal seit seiner Boxenzeit wieder frei in der Halle laufen und hat sich riesig gefreut, dass Smoky als Spielkamerad dabei war. Ich hatte ehrlich gesagt etwas Bedenken, denn es gibt schon einen gewaltigen Größenunterschied zwischen den beiden und Flip ist immerhin schon lange nicht mehr mit einem anderen Pferd in der Halle frei gelaufen. Es hat aber richtig gut geklappt, Flip ist gebockt, gestiegen und gehüpft wie früher nur leider hat es ihm einmal die Füße weggezogen als er zu schnell um die Kurve galoppiert ist. Er schlitterte dann auf seiner (gut gepolsterten) Seite, stand wieder auf und schüttelte sich. Zum Glück ist ihm aber nichts passiert. 
Er schien richtig zufrieden und vielleicht können wir das mit den beiden Jungs hin und wieder wiederholen. Dann habe ich dabei ja vielleicht auch die Ruhe ein paar Fotos von Flip in Aktion zu machen.  
Heute wechselt das Wetter im 5 -Minutentakt. Wir hatten heute Sonne, Regen, Schneegraupel, Wind... aber wir hatten Glück, und konnten eine Stunde zusammen mit Thaddy und Diddle Maus spazierengehen ohne nass zu werden. 
Danach waren wir dann noch eine halbe Stunde grasen und ich denke, auch dieses Programm fand Flip heute schön.

Keine Kommentare: