Neuigkeiten von meinem Freiberger Flip
(und Geschichten zum Nachlesen von seinem Freund Aquino)

Sonntag, 2. Juni 2019

Fotoshooting "Bloody Angel" ;-)


Am Wochenende war Klaus zu Besuch da und wir haben im Stall vorbereitend für unseren Kanada-Urlaub seine neue Kamera getestet.
Der Freitag stand so oder so im Zeichen der Fotos, denn da war das große Fotoshooting mit Rainer. Seine Fotos sind so beliebt, dass der arme Rainer von ca. 11 Uhr bis  15:30 Uhr beschäftigt war uns alle im bestem Licht zu fotografieren.
Ich bin schon sehr auf die Bilder gespannt, denn wir haben dieses Mal neue Motive getestet.
Der ordentlich geputzte Flip hat mit mir zusammen für Weihnachtsbilder Modell gestanden, denn in der Strohscheune sieht man ja nicht welche Jahreszeit wir gerade haben. Das Engelskleid, das ich schon vor Jahren zu Aquinos zum Nikolausauftritt gekauft hatte, war mir im Winter nämlich einfach immer viel zu luftig, daher hing es noch ungetragen im Keller. 
Dieser Shooting-Teil steht allerdings nicht unter dem Namen „Weihnachtsengel“ sondern eher „Bloody Angel", denn ziemlich am Anfang habe ich Flip ein, wie er sagen würde, viel zu kleines Leckerli gereicht und nicht auf meine Finger aufgepasst. Dass mein Finger zwischen seine Zähne kam und noch ein Weilchen schmerzte, habe ich zwar gleich gemerkt, dass der Finger aber nachher das ganze Kleid mit Blut vollkleckerte, habe ich doch erst ziemlich spät gemerkt.
Rasch wieder umgezogen haben dann Klaus und ich noch Bilder mit Flip machen lassen, die auch mal was Neues sind. 
Mal schauen wie lange es dauert, bis sich Rainer durch die Unmengen an Fotos gearbeitet hat. Das ist sicher die noch größere Arbeit als einen Tag in der warmen, staubigen Strohhalle zu stehen, was ja schon enorm ist. Irgendwann wird es dann „Pling“ machen und Anja gibt Bescheid, dass nun die Bilder in der Dropbox stehen. Darauf freue ich mich schon.
Mit der neuen Kamera von Klaus und Anni haben wir dann noch versucht auf der Koppel gute Bilder der Pferde in Aktion zu machen. Wenn man das passende Programm wählt und schnell genug ist um die Pferde noch in Bewegung zu erwischen, könnten die Bilder ganz gut sein. Es bedarf aber doch noch etwas Übung und Kennenlernen der Kameras, denn in der Eile habe ich versehentlich doch nicht das gewünschte Sportprogramm gewählt und bei Klaus wurden aus den Serienbildern kleine Videos statt Einzelbilder. Ich bin aber sicher, Anni hat trotzdem eine gute Ausbeute für ihre Weihnachtsgeschenke auf der Speicherkarte vorgefunden.


Keine Kommentare: